,

Bald wieder Team-Training? Risse verrät Comeback-Plan

Marcel Risse hat am Dienstagabend einen Einblick gegeben, wie es ihm nach seinem Kreuzbandriss geht. Eine Rückkehr ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln rückt näher. Ein Bundesliga-Einsatz noch in dieser Saison erscheint aber inzwischen wohl ausgeschlossen.

Köln – Marcel Risse und Marco Höger haben sich am Dienstagabend den Fragen von rund 200 FC-Fans gestellt, die sich im RheinEnergieStadion zum Mitglieder-Stammtisch der Geissböcke versammelt hatten. Dabei war klar, welche Frage Marcel Risse als erste gestellt werden würde: Wann ist er wieder fit?

In den nächsten vier Wochen zumindest wieder Passübungen

„Mir geht es ganz gut. Ich kann schon relativ viel machen“, antwortete Risse und verriet, dass er schon bald wieder im Kreise der Mannschaft trainieren möchte – zumindest teilweise. „Ich hoffe, dass ich im Laufe den nächsten vier Wochen zumindest wieder Passübungen mitmachen kann.“ Aktuell absolviert der 27-Jährige noch ein individuelles Aufbauprogramm mit Reha-Coach Marcel Abanoz, wobei er bereits teilweise mit dem Ball trainiert.

Marcel Risse am Boden: Der Kölner verletzt sich gegen Hoffenheim am Kreuzband. (Foto: GES)

Risse könnte also noch im April zumindest teilweise ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln zurückkehren. Die vorsichtigen Äußerungen des 27-Jährigen machen aber auch deutlich, dass an ein Comeback in dieser Saison wohl nicht mehr zu denken ist. Bereits in fünfeinhalb Wochen bestreitet der Effzeh sein letztes Bundesliga-Spiel in dieser Saison. Ein Einsatz Risses in dieser Kürze der Zeit erscheint nach diesen Aussagen nicht vorstellbar.

Europa? Hoffnung ja, Erwartung nein

Der Rechtsaußen der Geissböcke hatte sich im Hinspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt seitdem aus. Dass er im Kampf um Europa nicht mehr mithelfen kann, ärgert den Torschützen des Jahres 2016. Doch Risse machte auch klar: „Wenn man mal Fünfter oder Sechster ist, will man diesen Platz nicht mehr hergeben.“ Dennoch warb der Kölner auch dafür „nicht zu vergessen, wo wir herkommen. Im vierten Jahr nach einem Aufstieg in Europa zu spielen, wäre nicht normal.“ Dennoch hätte Risse freilich nichts dagegen. Denn in der nächsten Saison will Risse wieder vollständig fit sein und zu alter Form zurückfinden.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar