,

Kämpferischer Effzeh trotzt Dortmund einen Punkt ab


Der 1. FC Köln hat sich mit einem torlosen Unentschieden bei Borussia Dortmund die Chance auf die Europa League bewahrt. Die Geissböcke trotzten dem BVB mit einer kämpferisch starken Leistung ein 0:0 (0:0) ab und liegen mit nun 42 Punkten auf Rang acht.

Dortmund – Mit Neven Subotic in der Startelf, dazu Artjoms Rudnevs für Yuya Osako hatte sich der 1. FC Köln bei Borussia Dortmund viel vorgenommen. Nach dem guten Auftritt gegen Hoffenheim hieß es, den nächsten Champions-League-Anwärter zu ärgern. Es gelang.

Moment des Spiels

Es lief die Nachspielzeit, als eine letzte Flanke in den Kölner Strafraum flog. Raphael Guerreiro lauerte am langen Pfosten, köpfte gegen Timo Horns Laufrichtung. Doch der Kölner Keeper tauchte sensationell ab, hielt in Weltklasse-Manier und sicherte seiner Mannschaft so einen verdienten Punkt.

Das Spiel in zwei Akten

Eine erste Halbzeit wie in Feuerwerk! Das lieferten beide Mannschaften von der ersten Minute im Signal Iduna Park ab. Zunächst vor allem der BVB, druckvoll, passsicher, schnell – zwei Abseitstore von Pierre-Emerick Aubameyang (15.) und Marco Reus (34.) zählten nicht, dazu vergaben Reus und Aubameyang (16.), Julian Weigl (16.) und wieder Reus (27.) beste Torgelegenheiten. Und der Effzeh? Der meldete sich nach etwas mehr als 20 Minuten im Spiel. Und wie! Erst kam Rudnevs nicht an einen Hector-Pass (23.). Dann vergab Milos Jojic die erste Großchance, als er Bittencourt und Anthony Modeste hätte bedienen können, aber selbst abschloss und verzog (29.). Nur drei Minuten später traf Bittencourt nach tollem Dribbling den Ball nicht richtig, und das frei vor Roman Bürki (32.). So ging es trotz Riesenchancen auf beiden Seiten torlos in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Reus zog im Strafraum ab, Horn ließ prallen, Heintz klärte (46.). Vier Minuten später prüfte Marcel Schmelzer den Kölner Keeper aus über 20 Metern, doch Horn hielt auch diesen Schuss. In der Folge kam keines der beiden Teams mehr zu so vielen klaren Chancen wir in Hälfte eins. Es dauerte bis zur 70. Minute, als Gonzalo Castro und Aubameyang plötzlich frei vor Horn auftauchten, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnten. So blieb es bis in die Schlussphase beim torlosen Unentschieden, doch es bedurfte einer letzten Klasse-Tat von Timo Horn, um dem Effzeh diesen Punkt zu sichern.

Fazit

Die Geissböcke haben dem zweiten Champions-League-Aspiranten in Folge ein Unentschieden abgetrotzt. Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung sicherte sich die Elf von Peter Stöger verdient einen Punkt. Zwar hatten die Kölner viel Glück, dass Dortmund glasklare Chancen nicht nutzen konnte. Doch auch der Effzeh ließ beste Möglichkeiten liegen. Und so ging es verdientermaßen torlos auseinander.

So spielte der Effzeh

Horn – Klünter, Sörensen, Subotic, Heintz – Jojic (79 Özcan), Lehmann, Hector, Bittencourt (71. Höger) – Rudnevs (55. Zoller), Modeste

Tore

Fehlanzeige


Das könnte Euch auch interessieren: 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar