,

Einschaltquoten: Effzeh rockt die Liga vor dem Fernseher

Sportlich hat sich der 1. FC Köln sensationell für den internationalen Wettbewerb qualifiziert. Als Bundesliga-Fünfter übertraf der Effzeh damit die Erwartungen bei weitem. In einer anderen Kategorie gehörend die Geissböcke nun auch zu den Top-Mannschaften der Liga. In Sachen TV-Quoten machte Köln im Vergleich zum Vorjahr einen enormen Sprung. 

Köln – Seit Peter Stöger und Jörg Schmadtke den Effzeh im Sommer 2013 übernommen haben, geht es für den Klub stetig bergauf. Inzwischen steht die Mannschaft nicht mehr für wenig ansehnlichen Defensivfußball. Die junge Kölner Truppe wusste in dieser Saison auch spielerisch zu unterhalten und verstand es gerade im Saisonendspurt, das Publikum auf den Rängen emotional mitzunehmen. Auch die Zuschauer vor dem Fernseher haben das mitbekommen und schalteten zuletzt immer häufiger den Effzeh im Einzelspiel beim Bezahlsender „Sky“ ein.

Machtwechsel am Rhein – Köln überholt Gladbach 

Die Kölner sind die Gewinner der abgelaufenen Saison in Sachen Beliebtheit bei den Pay-TV-Zuschauern. Die Effzeh verbesserte sich vom neunten auf den vierten Platz in der Quoten-Tabelle. Genau anders herum drehte sich die Tabelle für den Rivalen vom Niederrhein. Borussia Mönchengladbach rutschte vom vierten auf den neunten Rang ab. Während die Gladbacher ganze 12,7 Prozent ihrer TV-Fans verloren, konnten sich die Kölner um 14,7 Prozent steigern. Im Durchschnitt schauten sich 430.000 Zuschauer den Effzeh im Einzelspiel an. 

In der Regel sind die Quoten für Einzelspiele, die samstags um 15.30 Uhr angepfiffen werden, geringer als bei den Partien, die exklusiv angepfiffen werden (Freitag, Samstagabend und Sonntag). Obwohl die Kölner in dieser Saison häufiger als noch im Jahr davor am Samstagnachmittag antraten, konnte sie ein deutliches Plus bei den Zuschauerzahlen verbuchen. Die Mehrzahl der Vereine spielte 18 bis 23 Mal zur Bundesliga-Prime-Time Samstag um 15.30 Uhr. Die Kölner lagen mit 24 Spielen über dem Durchschnitt.

Die vollständige Einschaltquoten-Tabelle

Neuer Platz Alter Platz Verein Mio. Entwicklung
1 1 FC Bayern München 0,79 -5,4%
2 2 Borussia Dortmund 0,58 -17,4%
3 3 FC Schalke 04 0,51 +0,01%
4 9 1. FC Köln 0,43 +14,7%
5 6 Hamburger SV 0,41 -2,2%
6 neu RB Leipzig 0,38 neu
7 5 SV Werder Bremen 0,38 -11,3%
8 8 Hertha BSC 0,38 -2,2%
9 4 Borussia M’Gladbach 0,38 -12,7%
10 7 Eintracht Frankfurt 0,35 -16,0%
11 12 Bayer Leverkusen 0,31 -2,8%
12 11 1. FSV Mainz 05 0,29 -14,2%
13 16 1899 Hoffenheim 0,27 +0,5%
14 neu SC Freiburg 0,26 neu
15 14 VfL Wolfsburg 0,24 -15,7%
16 15 FC Augsburg 0,23 -12,9%
17 18 FC Ingolstadt 04 0,20 +8,1%
18 17 SV Darmstadt 98 0,18 -33,6%

Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar