,

Europapokal verdient? Das sagt die „Wahre Tabelle“


Der 1. FC Köln hat die Bundesliga-Spielzeit 2016/17 völlig überraschend auf dem fünften Platz beendet und sich somit direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Doch wo wäre der Effzeh eigentlich gelandet, wenn man alle krassen Fehlentscheidungen der Unparteiischen berücksichtigt? Ein Blick auf die abschließende „Wahre Tabelle“ gibt Aufschluss.

Köln – Zahlreiche Schiedsrichter-Entscheidungen gegen den 1. FC Köln in einer Spielzeit? Da war doch mal was! In der Saison 2015/16 spielten sich die Domstädter auf einen guten neunten Platz. Doch wie die „Wahre Tabelle“ zeigte: Der Effzeh hätte sogar auf Rang sechs und somit auf einen internationalen Platz landen müssen. Ganze acht Punkte waren der Mannschaft von Peter Stöger verwehrt geblieben.

Erst krass benachteiligt – nun profitieren die Kölner

In der gerade abgelaufenen Saison sah die Situation für die Geissböcke anders aus. Denn die Domstädter profitierten sogar von den Entscheidungen der Unparteiischen  – jedoch nur in Sachen Tabellenplatz. Die „wahre“ Abschluss-Tabelle ist kurios: Die Kölner hätten ohne Fehlentscheidungen sogar einen Punkt mehr auf dem Konto (50) haben können, wären aber trotzdem nur auf dem sechsten Platz gelandet.

Die „Wahre Tabelle“ der Bundesliga-Saison 2016/17. (Foto: wahretabelle.de)

Der Grund dafür ist die offensichtlich deutliche Benachteiligung des FC Schalke 04. Denn während die Domstädter in puncto Fehlentscheidungen der abgelaufenen Saison eine ausgeglichen Bilanz aufweisen (zehn Mal profitiert, zehn Mal benachteiligt), fehlten Königsblau am Ende der Spielzeit ganze neun Punkte (elf Mal benachteiligt). Mit 52 Zählern wäre Schalke nach dieser Theorie eigentlich einen Platz vor den Geissböcken auf Rang fünf gelandet.

Fehlentescheidungen gleichen sich aus – zumindest beim Effzeh

So kann sich der 1. FC Köln über Schiedsrichter-Urteile in der Spielzeit 2016/17 nicht beschweren. Denn im Falle der Kölner hat sich gezeigt, was im Fußballgeschäft immer wieder als Normalfall gepriesen wird: Ungerechtigkeiten gleichen sich im Laufe einer Saison wieder aus. Dass das längst nicht immer üblich ist, mussten die Domstädter in der vorletzten Saison am eigenen Leib erfahren. Dieses Schicksal teilte in der abgelaufen Saison nur der FC Schalke 04.


Das könnte Euch auch interessieren:

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion