Der 1. FC Köln feiert freudentrunken den Einzug in die Europa League. (Foto: MV)

Zahlen belegen: So gut war der Effzeh in dieser Saison

Dass Anthony Modeste mit seinen 25 Treffern am Kölner Erfolg maßgeblichen Anteil hatte, ist bekannt. Der Franzose erzielte 49 Prozent aller 51 Tore, der Effzeh stellte damit nicht nur den drittbesten Torschützen der Liga, sondern den siebtbesten Angriff. Parallel dazu kassierte Köln mit 42 Gegentoren die sechstwenigsten Treffer und bestätigte damit wie Werte aus den letzten beiden Jahren (2015/16: 42, 2014/15: 40). In den zwanzig Jahren zuvor gelang Köln nur ein Mal (unter Zvonimir Soldo) ein genauso niedriger Gegentore-Wert. In der Saison 2009/2010 wurden die Geissböcke damit 13., denn gleichzeitig schoss der Effzeh in 34 Spielen mickrige 33 Tore.

Dieser Rückrunden-Wert blieb unerreicht

Nur einen Top-Wert der letzten Jahre konnte der 1. FC Köln in der laufenden Saison nicht knacken. In der Saison 2010/11 holte der Effzeh unter den damaligen Interimstrainern Frank Schaefer und Volker Finke in der Rückrunde überragende 29 Punkte. Das war noch 15 Punkten aus der Hinrunde allerdings auch bitter nötig gewesen. Mit 26 Punkten in der Hinrunde und 23 Punkten in der Rückrunde lieferte die Mannschaft von Peter Stöger derweil eine letztlich stabile Runde ab, trotz der schwierigen Phase von acht Punkten aus zehn Spielen zwischen dem 20. und 30. Spieltag.

Am vergangenen Samstag um 17.18 Uhr dankten es viele tausend Fans ihren Stars auf dem Rasen mit grenzenlosem Jubel im Innenraum. Die Euphorie der eigenen Anhänger in Müngersdorf war einer der Schlüssel zum Erfolg in dieser Saison. Der Effzeh verzeichnete einen Zuschauerschnitt von 49.571 und erreichte damit eine Auslastung von 99 Prozent. Eine Zahl, die die Verantwortlichen darin bestärken wird, einen Stadionausbau oder -neubau zu forcieren. Alleine in den Tagen nach dem letzten Spieltag ließen sich bei der Kölner Geschäftsstelle über 10.000 Interessenten auf die Warteliste für Dauerkarten setzen.


Das könnte Euch auch interessieren:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen