,

Modeste: "Ich weiß noch nicht, was ich machen werde"


Anthony Modeste weilt aktuell in seiner Wahlheimat. Der Stürmer des 1. FC Köln ist mit seiner Familie in der Domstadt, wird später im Juni noch einmal Urlaub in Frankreich machen. Stand jetzt wird er am 3. Juli zum Trainingsauftakt in Köln zurückerwartet. Doch nun kommt wieder Bewegung in einen möglichen Transfer.

Köln – Wie die „Bild“ berichtet, hat Tianjin Quanjian wieder die Fühler nach dem 25-Tore-Stürmer der vergangenen Saison ausgestreckt. Der chinesische Klub will Modeste unbedingt im Sommer verpflichten und bietet angeblich rund 40 Millionen Euro Ablöse. Von den über 50 Millionen Euro hat man sich inzwischen wieder entfernt – die Verhandlungsbasis soll offenbar wieder weiter unten angesetzt werden.

Ich bin glücklich in Köln, aber…

Der Effzeh dagegen dementiert. „Es liegt uns kein Angebot vor“, sagte Jörg Schmadtke am Dienstag auf GBK-Nachfrage. Doch der Manager der Geissböcke wird vielleicht schon bald einen Anruf seines Stürmers bekommen. Denn Anthony Modeste sagte GEISSBLOG.KOELN mit Blick auf die neuerlichen Gerüchte um China: „Ich bin glücklich in Köln, aber ich weiß noch nicht, was ich machen werde.“

Jörg Schmadtke. (Foto: GBK)

Der Stürmer beteuerte erneut, einen bis 2021 gültigen Vertrag beim Effzeh zu besitzen. Gleichzeitig sagte er: „Ich warte auf ein Gespräch mit Schmaddi.“ Schmaddi, also Jörg Schmadtke, wollte darauf nicht antworten. Es könnte aber durchaus sein, dass der FC-Sportchef in den nächsten Tagen von Modeste selbst oder dessen Beratern kontaktiert wird.

Es gibt keinen Grund unruhig zu werden

Derweil laufen die Kaderplanungen des Effzeh ungerührt der Modeste-Personalie weiter. Der Transfermarkt ist zwar noch nicht wirklich ins Rollen gekommen, weshalb auch bei den Geissböcken (vom Transfer des Wolfsburgers Jannes Horn abgesehen) noch nichts weiter passiert ist. Doch Schmadtke sagte: „Es gibt keinen Grund unruhig zu werden.“ Ob sich dies durch einen Modeste-Abgang ändern würde?


Das könnte Euch auch interessieren:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar