“Ich kann doch nicht zu einem anderen Lebewesen mutieren”

Vor dem Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat Achim Beierlorzer seine Situation und jene des 1. FC Köln eingeordnet und seine Arbeit mit der Mannschaft verteidigt. Der Trainer steht vor einem Endspiel um seine Zukunft am Geißbockheim. Dessen ist sich der 51-Jährige auch bewusst. Die Pressekonferenz vor dem Duell am Freitagabend in voller Länge.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen