Andreas Menger verlässt den 1. FC Köln. (Foto: Bucco)

Menger steht vor Wechsel – Nachfolger aus Paderborn?

Beim 1. FC Köln kommt es wohl zu einem überraschenden Wechsel im Trainerstab: Torwarttrainer Andreas Menger steht vor einem Wechsel zu Hertha BSC. Das berichtet die Bild. Der 48-jährige würde damit in seine Heimatstadt zurückkehren. Nach Informationen des GEISSBLOG.KOELN haben die Geißböcke einen Nachfolger bereits im Auge: Er steht aktuell noch beim Ex-Klub von Steffen Baumgart unter Vertrag. 

Köln – Eigentlich sollte das Trainerteam in der kommenden Saison bis auf die Cheftrainer-Position unverändert bleiben. Nun aber verlieren die Geißböcke offenbar ihren Torwarttrainer. Andreas Menger soll den Wunsch geäußert haben, vom 1. FC Köln zum Ligakonkurrenten Hertha BSC wechseln zu wollen. Dort würde der ehemalige FC-Torhüter seinen Kollegen Zsolt Petry beerben, der bei den Berliner jüngst wegen rassistischer Äußerungen von seinen Aufgaben entbunden wurde.

Folgt Burchert aus Paderborn?

Unterschrieben sind die Verträge nach GBK-Informationen zwar noch nicht, aber ein Wechsel des Torwarttrainers soll nur noch Formsache sein. Darüber hinaus haben die Kölner bereits die Fühler nach einem Nachfolger ausgestreckt. Nico Burchert, der große Bruder von Fürth-Keeper Sascha Burchert, ist seit 2015 Torwarttrainer beim SC Paderborn und damit bestens bekannt mit dem neuen FC-Trainer Steffen Baumgart. Schon seit einigen Tagen wurde am Geißbockheim spekuliert, dass Baumgart gerne einen Mitarbeiter des Trainerteams mit zum FC nehmen würde. Dabei handelt es sich offenbar um den 33-jährigen Burchert.

Derweil würde Menger den FC nach dreieinhalb Jahren wieder verlassen. Der 48-jährige war seit Januar 2018 für die Torhüter am Geißbockheim zuständig und hatte erst Ende letzten Jahres seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert. Um Menger hatte es in Fan-Kreisen beim FC immer wieder Diskussionen gegeben. Die schwankenden Leistungen von FC-Nummer-eins Timo Horn wurden auch Menger angelastet. Zwar hatte sich Horn in der abgelaufenen Saison wieder stabilisiert, hat jedoch noch immer nicht zu jener Form zurückgefunden, die ihn einst zu einem Kandidaten für die deutsche Nationalmannschaft gemacht hatte. Gut möglich, dass Horn ab Sommer einen neuen Trainer bekommt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen