Steffen Baumgart und Mark Uth. (Foto: Bucco)

Steffen Baumgart und Mark Uth. (Foto: Bucco)

Uth wieder im Kader! Baumgart setzt auf Andersson und Modeste

Der 1. FC Köln muss auch beim VfL Wolfsburg auf Ellyes Skhiri verzichten. Dagegen kehrt Mark Uth nach überstandener Krankheit gegen die Wölfe in den Kader zurück. Derweil stellte sich Trainer Steffen Baumgart am Montag hinter seine beiden Mittelstürmer Anthony Modeste und Sebastian Andersson und sprach ihn eine Startelf-Garantie für das Auswärtsspiel am Dienstag aus. 

Köln – Mark Uth ist wieder fit. Zumindest hoffen die Geißböcke dies nach überstandener Krankheit. Acht Tage hatte Uth pausieren müssen, ehe er wieder auf den Trainingsplatz zurückkehrte. Am Montag wird der Angreifer die Reise mit der Mannschaft nach Wolfsburg antreten – doch ob er wirklich im Kader stehen wird, entscheidet sich erst am Dienstag.

Steffen Baumgart verriet auf der Pressekonferenz am Montagmorgen, dass die Geißböcke mit 21 Spielern nach Niedersachsen reisen werden. „Mark Uth wird wieder mit dabei sein. Wir werden mit 21 Spielern fahren, das heißt, dass Tim Lemperle auch mit dabei sein wird. Nur Mathias Olesen wird nicht im Kader stehen.“ Olesen hatte am Freitagabend gegen Augsburg kurzfristig den erkrankten Skhiri ersetzt.

Uth maximal Joker – Baumgart stützt Sturmduo

Am Dienstag wird sich entscheiden, ob Uth tatsächlich schon wieder fit genug für ein Bundesliga-Spiel ist. „Ich habe mit Mark gesprochen. Er hat mir zu verstehen gegeben, dass er unbedingt mitmöchte. Wir werden aber erst morgen entscheiden, ob er wirklich im Kader stehen wird“, sagte Baumgart. „Wir werden abwägen, ob es ihm wirklich gut geht. Er wird nicht von Anfang an spielen, wird – wenn überhaupt – eine Alternative sein, um reinzukommen.“

Während Uth also nur als Joker in Frage kommt, hat sich Baumgart am Montag demonstrativ hinter seine beiden Angreifer Sebastian Andersson und Anthony Modeste gestellt. Diese hatten auch in den Augen von Interims-Sportchef Jörg Jakobs gegen Augsburg unglücklich agiert. Die Abstimmung hatte nicht gut funktioniert. Nun sagte Baumgart jedoch: „Ich kann versprechen, dass beide morgen auflaufen werden.“ Startelf-Garantie also für das Duo!

„Das funktioniert“, sagte Baumgart, „und das werden wir in Wolfsburg auch sehen. Ich hoffe, dass wir mit ihnen das Spiel gewinnen werden.“ Der FC-Trainer zeigte sich überzeugt, dass beide Angreifer zusammen harmonieren können. „Für Tony ist es besser, wenn eine zweite Sturmspitze neben ihm spielt. Und Seb arbeitet viel, macht viel, kämpft um jede Minute und hat in jedem Spiel seine Chancen. Der Knoten ist nur noch nicht zu hundert Prozent geplatzt.“ Das soll am Dienstagabend in Wolfsburg gelingen.


Anzeige: FC ist Außenseiter in Wolfsburg

Glaubt Ihr, dass der 1. FC Köln am Dienstag in Wolfsburg endlich den ersten Auswärtssieg feiert? GEISSBLOG-Wettpartner Betway sieht die Geißböcke als Außenseiter beim VfL an und rechnet dem FC eine Siegquote von 3,50 zu. Und was ist mit der Weißen Weste? Schafft es Marvin Schwäbe seinen Kasten sauber zu halten? Dann bringt diese Wette Euch die Quote von 4,33. Wie Ihr darauf setzen könnt? Einfach auf das Banner klicken!

18+. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.spielerambulanz.de.


Das FC-Aufgebot im Überblick

Tor: Marvin Schwäbe, Jonas Urbig

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Kingsley Schindler – Luca Kilian, Jorge Meré, Timo Hübers, Rafael Czichos – Jonas Hector, Jannes Horn, Benno Schmitz

Mittelfeld: Ondrej Duda, Dejan Ljubicic, Florian Kainz, Salih Özcan, Louis Schaub

Angriff: Sebastian Andersson, Tim Lemperle, Anthony Modeste, Jan Thielmann, Mark Uth

Nicht berücksichtigt: Sava Cestic, Noah Katterbach, Marvin Obuz, Mathias Olesen

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Niklas Hauptmann, Timo Horn, Tomas Ostrak, Ellyes Skhiri, Georg Strauch,

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen