Beiträge

,

"Bulle" Weber: Darum hat Maroh Sörensen verdrängt

Wolfgang Weber gehört zu den großen Legenden des 1. FC Köln. Nie spielte er für einen anderen Verein, bestritt 470 Pflichtspiele für den Effzeh, holte eine Meisterschaft und zwei Pokalsiege. Der „Bulle“, einst einer der weltbesten Verteidiger, verfolgt heute wieder hocherfreut die Spiele seiner Geissböcke und sieht großes Potential. Köln – Der GEISSBLOG.KOELN traf sich […]

,

Die vier Türme von Köln: Quartett macht Hoffnung

Nach fast einem Jahr hat der 1. FC Köln wieder vier Innenverteidiger zur Verfügung. Nach dem gelungenen Auftritt von Mergim Mavraj am Samstag in der U21 ist klar: Neben Dominique Heintz, Dominic Maroh und Frederik Sörensen ist nun auch der vierte im Bunde zurück im Geschäft. Auf ihnen ruhen die Hoffnungen auf eine sorgenfreie Saison. Der […]

,

Olkowski läuft wieder – Sörensen, Vogt und Leo fehlen

Ohne neun Spieler hat der 1. FC Köln am Dienstagvormittag die erste richtige Trainingseinheit der Woche absolviert. Neben den drei Nationalspielern (Jonas Hector, Dusan Svento, Lukas Klünter) fehlten sechs weitere Spieler – teils verletzt, teils angeschlagen, teils mit individuellem Training beschäftigt. Zumindest Pawel Olkowski konnte wieder ein lockeres Lauftraining absolvieren.  Köln – Neben Olkowski und Simon Zoller […]

,

Große Geste von Sörensen nach Marohs Derby-Gala

Er durfte nur die letzten Sekunden im Derby gegen Bayer Leverkusen ran, um den Sieg zu sichern: Frederik Sörensen war beim 2:1 des 1. FC Köln erst in der Nachspielzeit eingewechselt worden. Ein letzter Befreiungsschlag in den Leverkusener Nachthimmel vom Dänen, dann war die Partie vorbei. Sein erster Weg führte Sörensen zu Dominic Maroh. Leverkusen – Dominic Maroh […]

,

Rückkehr zur Fünferkette mit Sörensen und Maroh?

Insgesamt 15 Tore in vier Spielen – keine schlechte Offensiv-Bilanz, die Bayer Leverkusen in den letzten zwei Wochen in Bundesliga, Pokal und Champions League auf den Rasen gebracht hat. Zwar ging das letzte Spiel in Wolfsburg verloren. Doch der 1. FC Köln muss sich auf eine stürmische Werkself am kommenden Samstag einstellen. Kehrt Peter Stöger […]

,

Risikofaktor Sörensen: Maroh nutzt seine Chance

Als Frederik Sörensen am Samstag gegen 1899 Hoffenheim (0:0) vom Feld ging, lagen schwere 58 Minuten hinter dem Dänen. Dem Innenverteidiger des 1. FC Köln war gegen die TSG fast nichts gelungen. Nun könnte der 23-Jährige seinen Stammplatz vorerst an Dominic Maroh verloren haben. Das Vertrauen der Verantwortlichen in Sörensen bleibt davon aber unberührt. Köln – Es war […]

,

Sörensen ist Ligaspitze! Auch Horn ganz oben

Der 1. FC Köln eine Top-Mannschaft? Diese Diskussion hat André Breitenreiter nach dem 3:0 der Kölner beim FC Schalke 04 losgetreten. Beileibe trennt die Geissböcke zwar noch eine ganze Menge von Mannschaften wie dem FC Bayern, Borussia Dortmund oder eben Schalke. Doch nicht nur in Sachen Punkte machen die Kölner nach acht Spieltagen einen guten Job. […]

,

Erstes zu Null, jetzt gesetzt: Lob für Heintz und Sörensen

Insgesamt 13 Mal spielte der 1. FC Köln vergangene Saison zu Null. Nur 40 Gegentore bedeuteten die fünftbeste Abwehr 2014/15. Nun hat der Effzeh den Pfad der Defensivtugend wiederentdeckt und gegen Borussia Mönchengladbach die überzeugendste Abwehrleistung der neuen Saison hingelegt. Und das nach dem 2:6-Debakel in Frankfurt. „Das ist wichtig für die Jungs“, freut sich Trainer […]

,

Kein neuer Verteidiger: Deswegen bleibt der Effzeh ruhig

Lange wurde gerätselt: Holt der 1. FC Köln noch einen Innenverteidiger oder nicht? Mittlerweile ist klar: Die Geissböcke haben auf dieser Position keinen Bedarf mehr. Aus zwei Gründen: Erstens haben Frederik Sörensen und Dominique Heintz einen Blitzstart in der Bundesliga hingelegt. Und zweitens sind ihre bislang verletzten Konkurrenten auf dem besten Wege der Besserung. Köln […]

,

Sörensen setzt aus – Stöger gibt Entwarnung

Frederik Sörensen hat am Dienstagvormittag das Training beim 1. FC Köln vorzeitig abgebrochen. Trainer Peter Stöger gab anschließend aber umgehend Entwarnung. Der Däne hatte die verkürzte Einheit bereits im Vorfeld mit den Physiotherapeuten abgesprochen. Sein Einsatz am Samstag gegen den HSV ist nicht in Gefahr. Köln – „Er hat am Wochenende einen Schlag auf die Muskulatur […]