Beiträge

,

Lehren des Spiels: Wenn der Pessimist bestätigt wird

Die zweite 0:4-Niederlage des 1. FC Köln in der Bundesliga in Folge dürfte Spuren hinterlassen haben bei den Geissböcken. Die Abwehr desolat, der Angriff zahnlos, der erhoffte Spielaufbau nur sporadisch vorhanden. Das Spiel zeigte: Statistiken sind längst nicht alles. Vor allem aber machte das Duell gegen Hertha BSC deutlich: Der 1. FC Köln zählt in […]

,

Beierlorzer: „Ein Mentalitätsproblem sehe ich nicht“

Ante Covic war nach dem Sieg von Hertha BSC beim 1. FC Köln (4:0) glücklich über die Leistung seiner Mannschaft. Achim Beierlorzer dagegen musste sich fragen lassen, wie es zu dieser Leistung seiner Spieler kommen konnte, wo die Passivität herkam und ob er erste Parallelen zur Saison 2017/18 sieht. Die Pressekonferenz nach der Partie in […]

,

Meré räumt Darida ab – Drexler verletzt raus

Der 1. FC Köln muss in den kommenden Spielen wohl auf Jorge Meré verzichten. Der Spanier sah nach VAR-Intervention für ein rüdes Foul an Vladimir Darida die Rote Karte. Obwohl es die FC-Verantwortlichen nicht gänzlich einsahen, war der Platzverweis die korrekte Entscheidung. Derweil könnte auch Dominick Drexler länger fehlen. Der Mittelfeldspieler wird am Montag wegen […]

,

Modeste: „Ich will nicht, dass es wie vorletztes Jahr läuft“

Der 1. FC Köln geht im eigentlich so wichtigen Heimspiel gegen Hertha BSC unter und mit 0:4 (0:1) baden. Die Geissböcke wurden nur jeweils zu Beginn der Halbzeiten ihren Ansprüchen gerecht. Danach ließen sie sich von den Berlinern den Schneid abkaufen und in Hälfte zwei aus dem eigenen Stadion schießen. Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich […]

,

Peinliche Heimpleite: Schwarzer Abend für den 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat einen schwarzen Abend gegen Hertha BSC erlebt. Die Geissböcke blamierten sich am sechsten Spieltag nicht nur mit einer 0:4 (0:1)-Heimklatsche bis auf die Knochen, sondern verloren auch das fünfte Saisonspiel und damit die Chance, sich ins Mittelfeld der Tabelle zu katapultieren. Darüber hinaus sah Jorge Meré die Rote Karte und […]

, ,

Liveticker: Gelingt dem FC gegen Hertha der erste Heimsieg?

Mit einem Sieg über Hertha BSC könnte der 1. FC Köln am Sonntagabend zum großen Gewinner des sechsten Spieltages werden. Die unmittelbaren Kontrahenten in der unteren Tabellenhälfte konnten allesamt ihre Spiele nicht gewinnen. So könnten die Geißböcke mit dem ersten Heimsieg seit dem 31. März 2019 einige Plätze in der Tabelle gut machen. Doch auch […]

,

Volles Risiko? Der Sieger wird der Gewinner des Spieltags

Der 1. FC Köln gegen Hertha BSC – der Sieger der Partie am Sonntag um 18 Uhr wird der Gewinner in der zweiten Tabellenhälfte der Bundesliga. Alle direkten Konkurrenten haben verloren. Mit drei Punkten können sich Köln oder Berlin ins Mittelfeld der Tabelle katapultieren. Wie viel Risiko wird Achim Beierlorzer bereit sein dafür zu gehen? […]

,

Mit gutem Passspiel zum passenden Ergebnis

Der erste Heimsieg der neuen Bundesliga-Saison, am Sonntag soll es für den 1. FC Köln soweit sein: Die Geissböcke erwarten Hertha BSC und wollen mit aller Macht den zweiten Dreier nach dem Erfolg in Freiburg. Achim Beierlorzer will dabei noch mehr von dem sehen, was bislang nur selten möglich war, aber ausgerechnet in München durchschimmerte.  […]

, ,

Investoren? Frankfurt zeigt den Weg – die Hertha nicht!

Hertha BSC kann nun also groß einkaufen gehen. Der Hauptstadt-Klub hat sich mit frischem Geld versorgt und kann dank der Finanzspritze von Investor Lars Windhorst auf Gelder von 200 bis 250 Millionen Euro setzen. Beim 1. FC Köln schließt man dagegen Investorenbeteiligungen aus. Ein Fehler? Mitnichten. Die Geissböcke sollten sich stattdessen Eintracht Frankfurt zum Vorbild […]

,

Für zwei Millionen Euro? Klünter vor dem Abschied

Offiziell wurde Lukas Klünter am vergangenen Samstag gegen den FC Bayern München noch nicht verabschiedet. Doch der 21-Jährige wird den 1. FC Köln offenbar verlassen. Sein Wechsel zu Hertha BSC steht kurz bevor. Köln – Wie der kicker berichtet, soll der deutsche U21-Nationalspieler bei den Berlinern einen Vertrag bis 2022 erhalten und rund zwei Millionen […]