Beiträge

, ,

Vier Talente bei den Profis – weil Hector im Zentrum bleibt?

Vier Nachwuchsspieler des 1. FC Köln haben am Dienstagnachmittag mit den Profis trainiert. Nachdem am Vormittag eine Kraft- und Schnelligkeitseinheit auf dem Programm gestanden hatte, ließ Achim Beierlorzer mit 20 Feldspielern zu trainieren, um taktische Varianten zu testen. Dafür zog er die Youngster aus der U19 hoch. Köln – Die Innenverteidiger Robert Voloder und Sava Cestic, […]

,

Katterbach-Debüt: „Wir können noch Spaß an ihm haben“

Seit der U8 spielt Noah Katterbach für den 1. FC Köln. Seit dem 5. Oktober 2019 und dem siebten Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 ist der erst 18-Jährige nun auch Profi der Geissböcke. Der Linksverteidiger debütierte am Samstag beim FC Schalke 04 für die Mannschaft von Achim Beierlorzer und machte eine durchaus eindrucksvolle Partie. Aus Gelsenkirchen […]

,

Neuromuskuläre Probleme: Hector nicht zur Nationalelf

Jonas Hector war am Samstagabend gegen den FC Schalke 04 der umjubelte Torschütze des herbeigesehnten 1:1-Ausgleichs in der Nachspielzeit. Der Kapitän des 1. FC Köln hätte also mit einem guten Gefühl zur deutschen Nationalmannschaft reisen können. Doch der 29-Jährige muss wegen muskulärer Probleme passen. Köln – Wie die Geissböcke am Sonntag bekannt gaben, wurden bei […]

,

Schon seit drei Wochen: Beierlorzers Forderung bleibt unerhört

Der FC Schalke 04 war, zumindest in seiner Tradition, lange Zeit ein Malocher-Klub. Harte Arbeit, Kampf, Wille: Dafür stand der nächste Gegner des 1. FC Köln. Davon war letzte Saison aber nichts mehr zu sehen – bis David Wagner die Königsblauen im Sommer übernahm. Die Geissböcke treffen auf einen der laufstärksten Gegner der Liga. Selbst verfehlen […]

,

Terodde über Hector: „Da war ich wahrscheinlich im roten Bereich“

Der 1. FC Köln ist einem Ausscheiden in der ersten Runde des DFB-Pokals knapp entkommen. Erst im Elfmeterschießen besiegten die Kölner den SV Wehen Wiesbaden. Gerade gegen Ende der Verlängerung ging es noch einmal hitzig zu, auch zwischen zwei FC-Spielern.  Wiesbaden/Köln – Gleich zwei Mal sah der 1. FC Köln am Sonntagabend im DFB-Pokal gegen […]

,

Modeste im Mannschaftsrat – Hector als Kapitän bestätigt

Der 1. FC Köln startet wie erwartet mit Jonas Hector als Kapitän in die neue Saison. Wie Trainer Achim Beierlorzer am Donnerstag bestätigte, hat der Nationalspieler das angebotene Amt erneut angenommen und wird die Mannschaft am Sonntag in Wiesbaden mit der Binde am Arm auf das Spielfeld führen. Derweil wurde der Mannschaftsrat neu besetzt. Köln […]

,

Beierlorzer: Hector bleibt FC-Kapitän – wenn er will!

Jonas Hector bleibt aller Voraussicht nach Kapitän des 1. FC Köln. Achim Beierlorzer bestätigte am Mittwoch in Kitzbühel, dass der 29-Jährige weiterhin die Binde tragen werden, so der Spieler dies denn auch wolle. Der Mannschaftsrat, bestätigte der FC-Coach, soll dagegen wieder von der Mannschaft gewählt werden. Aus Kitzbühel berichtet Marc L. Merten Zunächst wollte sich […]

,

Mit 28+1 Profis ins Trainingslager: Schaub und Hector kehren zurück

Der 1. FC Köln reist am Montag ins erste Trainingslager nach Donaueschingen. Mit dabei sind neben den Spielern, die bereits das Training aufgenommen haben, auch Louis Schaub und Jonas Hector. Zudem wird Kevin Wimmer mit an Bord sein, der den FC als Trainingsgast begleiten wird. Jorge Meré wird dagegen erst im zweiten Trainingslager zur Mannschaft […]

,

FC-Kapitän Hector stellt klar: „Es war kein verschenktes Jahr“

Nach dem Abstieg des 1. FC Köln entschied sich Jonas Hector gegen einen Vereinswechsel – und für einen Verbleib in der Domstadt. In der Folge büßte der FC-Kapitän bei Bundestrainer Joachim Löw etwas an Kredit ein. Nun zählt Hector wieder zum engen Kreis der deutschen Nationalmannschaft, Stammspieler ist er aber (vorerst) nicht mehr. Seinen Nicht-Wechsel […]

, ,

Unter Löw-Ersatz nur Ersatz: Hectors schwerer Weg

Jonas Hector ist zurück in der deutschen Nationalmannschaft. Am Samstag in Weißrussland musste der Linksverteidiger des 1. FC Köln jedoch 90 Minuten zuschauen. Die Rückkehr in den Kreis der DFB-Elf mag den 29-Jährigen gefreut haben. Die Rückkehr in die Stammformation dürfte aber schwer werden. Auch, weil Nico Schulz den Weg ging, den Hector nicht ging. […]