,

Aubameyang trifft und nutzt Modestes Nullnummer

Ob Anthony Modeste am Samstag seinem Freund Pierre-Emerick Aubameyang eine SMS geschrieben hat? Der Stürmer des 1. FC Köln konnte am 12. Spieltag nicht treffen. So übernahm der Stürmer von Borussia Dortmund die alleinige Führung in der Torjägerliste.

Köln – Zwölf Tore in nun zwölf Spielen: Wenn Anthony Modeste diese Quote nur ansatzweise halten sollte, dürfte sich der 1. FC Köln am Ende der Saison ziemlich weit oben in der Bundesliga-Tabelle wiederfinden. Und der Franzose hätte dann ziemlich gute Chancen Torschützenkönig zu werden.

Lewandowski schon mit großem Rückstand

Wäre da nicht Pierre-Emerick Aubameyang. Der Dortmunder, den Modeste seit Jahren kennt und mit dem er regelmäßig in Kontakt steht, traf am 12. Spieltag zum 13. Mal. Auch, wenn seine Schwarz-Gelben mit 1:2 in Frankfurt verloren, konnte sich der Gabuner erneut in die Torjägerliste eintragen und so die alleinige Führung übernehmen.

Damit hinkt Modeste nun einen Treffer hinterher. Vor dem Dritten in der Liste hat der 28-Jährige allerdings noch einen deutlichen Vorsprung. Dieser lautet noch immer Robert Lewandowski. Doch der Stürmer des FC Bayern konnte nach fünf Toren in den ersten drei Ligaspielen bislang nur noch zwei folgen lassen. So steht der Pole fünf Treffer hinter Modeste. Und der hat, genau wie der 1. FC Köln, noch einiges vor.


Alles zum Unentschieden gegen Augsburg


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar