,

Saisonfinale: Macht diese Effzeh-Elf Europa perfekt?

Am letzten Spieltag der Bundesliga-Spielzeit 2016/17 geht es für den 1. FC Köln um alles. Der Effzeh will nach Europa, dafür braucht es wohl einen Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05. Doch welche Mannschaft schickt Trainer Peter Stöger in das letzte, so wichtige Spiel der Saison?

Köln – In der Domstadt ist die Vorfreude auf das Saisonfinale greifbar. Niemand will mehr Neunter werden wie vor der Saison. Der Effzeh will die Stadt – und die 9 – auf den Kopf stellen und eine 6 daraus machen. Vertraut Peter Stöger dabei wieder seiner Elf der letzten zwei Wochen? Es wird wohl mindestens eine Veränderung geben.

Darf Subotic gegen seinen Ex-Klub ran?

In den letzten beiden Partien hatte Peter Stöger jeweils die gleiche Mannschaft aufgeboten. Gegen Mainz könnte sich das jedoch ändern. Vor dem finalen Spiel lässt sich der Österreicher zwar nicht in die Karten schauen. Doch es ist zu erwarten, dass der FC-Coach sowohl die taktische Grundordnung als auch das Personal geringfügig verändern wird.

Die Viererkette mit Dominique Heintz auf der linken und dem stark aufspielenden Lukas Klünter auf der rechten Seite hat sich in den letzten Wochen bewehrt. Im Abwehr-Zentrum ist Frederik Sörensen ebenfalls gesetzt. Neven Subotic schwankte zwar in seinen Leistungen, dürfte aber gegen seinen Ex-Klub erneut den Vorzug vor Dominic Maroh erhalten. Maroh konnte in den letzten sieben Spielen nur einen Kurzeinsatz verzeichnen. Stöger wird wohl seiner eingespielten Abwehr vertrauen.

Das würde bedeuten, dass sich Jonas Hector erneut im Mittelfeld wiederfinden dürfte, zusammen mit Matthias Lehmann und Milos Jojic. Auf dem linken Flügel ist Leonardo Bittencourt nicht zu ersetzen, rechts sieht die Situation anders aus. Yuya Osako drängt zurück in die Startelf. Der Japaner wird wohl für Simon Zoller auf der rechten Seite beginnen, nachdem Stöger diesen Wechsel bereits zur zweiten Hälfte in Leverkusen vollzogen hatte. Möglich wäre dann eine Umstellung auf eine Doppel-Spitze mit Goalgetter Anthony Modeste. Jojic könnte dann den Part im rechten Mittelfeld übernehmen.

Wer muss auf die Tribüne?

Fraglich bleibt zudem, welche FC-Profis sich das letzte Saisonspiel von der Tribüne aus ansehen müssen. Für Marcel Risse kommt ein Einsatz noch zu früh. Darüber hinaus konnten aber alle anderen Spieler am Abschlusstraining teilnehmen, Sehrou Guirassy ausgenommen. „Alle Spieler sind fit. Wir entscheiden morgen früh, wer beim Spiel dabei sein wird“, so der Österreicher.

Im letzten Spiel gegen Bayer Leverkusen schaffte es Pawel Olkowski nicht in den Kader, gleiches galt für Youngster Salih Özcan und Marcel Hartel. Gut möglich, dass es das Trio auch beim Saisonfinale gegen Mainz erwischen wird.

So könnte der Effzeh spielen: Horn – Klünter, Sörensen, Subotic, Heintz – Jojic, Lehmann, Hector, Bittencourt – Osako, Modeste


Das könnte Euch auch interessieren: 

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar