Der 1. FC Köln feiert freudentrunken den Einzug in die Europa League. (Foto: MV)

So viel Geld verdient der Effzeh mit Europa

Die Einnahmen aus dem neuen TV-Vertrag bleiben aber freilich nicht die einzigen Zusatzeinnahmen, die der 1. FC Köln in der kommenden Saison verzeichnen kann. Schließlich bringt die Qualifikation für die Europa League eine automatische Geldspritze mit sich. Wie hoch die Prämien in der kommenden Saison tatsächlich sein werden, wir die UEFA erst im August bekannt geben. Bis dahin lässt sich aber schon einmal mit den Zahlen der letzten Saison rechnen.

2017/18 wird das nächste Rekordjahr für den Effzeh

Jeder Teilnehmer an der Gruppenphase erhielt in der abgelaufenen Saison eine Startprämie in Höhe von 2,6 Mio. Euro. Pro Sieg in der Gruppenphase gab es zudem eine Prämie in Höhe von 360.000 Euro sowie für ein Unentschieden 120.000 Euro. Wer sich den Gruppensieg holte, kassierte einen Bonus von 600.000 Euro, wer Zweiter wurde, durfte sich noch über 300.000 Euro freuen. Eine halbe Million Euro kamen dann noch oben drauf für die Teilnehmer an der Runde der letzten 32. Deswegen rechnete Geschäftsführer Alexander Wehrle am Samstag vor, dass der Einzug in die Runde der letzten 32 inklusive Fernsehgelder Einnahmen in Höhe von über zehn Millionen Euro generieren würde.

Schließlich kann Wehrle im Sommer noch einige Boni einsammeln, und zwar von diversen Sponsoren. Die branchenüblichen Sonderzahlungen im Erfolgsfalle werden aber in der Größenordnung von den Zusatzprämien verschlungen, die der Effzeh wiederum an seine Spieler auszahlen muss. Und nachdem Wehrle und sein Partner in der Geschäftsführung, Jörg Schmadtke, diese Prämie nach dem Erreichen der Europa League noch einmal angehoben hatten, dürfte von den Sponsoren-Boni kaum mehr etwas übrig bleiben. Das aber werden die Geissböcke verkraften können. Denn neben der sportlichen Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb bleiben noch weitere Einnahmequellen, die die kommende Saison zur wirtschaftlich erfolgreichsten in der Klubgeschichte machen werden. So viel steht fest, ehe die Spielzeit überhaupt begonnen hat.


Das könnte Euch auch interessieren:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen