,

Endlich perfekt: Anthony Modeste wechselt nach China

Habemus transferam: Anthony Modeste verlässt den 1. FC Köln und wechselt nach China. Der Transfer des 29-Jährigen zu Tianjin Quanjian ist perfekt. Das bestätigten die Geissböcke am frühen Mittwochabend offiziell – und damit auch den teuersten Verkauf eines FC-Spielers in der Vereinsgeschichte.

Köln – Das leidige Transfer-Theater um Anthony Modeste ist endlich beendet. Um 17.45 Uhr am Mittwoch fuhr der Franzose am Geißbockheim vor und setzte im Beisein von Geschäftsführer Alexander Wehrle seine Unterschrift unter den Auflösungsvertrag. Damit ist das Kapitel Modeste beim Effzeh beendet.

Gerichtstermin überflüssig – Ablöse gestückelt

Noch am Dienstag hatte das Arbeitsgericht Köln einen Verhandlungstermin zwischen dem Stürmer und den Geissböcken für Donnerstag angekündigt. Dazu kommt es jetzt nicht mehr. Zwei Jahre, 68 Bundesliga-Spiele, 40 Tore und nun rund 35 Millionen Euro Ablöse später wechselt Modeste ins Reich der Mitte und erhält in China dem Vernehmen nach einen Vertrag bis 2020.

Zu den Vertragsdetails in der überaus knappen Pressemitteilung äußerte sich der Klub nicht. Der Effzeh soll die Transfersumme aber in mehreren Schritten erhalten. Auf Wunsch der Chinesen einigten sich alle Parteien nach einem Bericht des „kicker“ auf eine Leihe mit verpflichtendem Kauf zu einem späteren Zeitpunkt. So wird die Ablösesumme in eine Leihgebühr und spätere Restzahlung aufgeteilt. Unter dem Strich bleibt es aber dabei: Modeste wird nicht mehr für den 1. FC Köln auflaufen.

Modeste wird Kölns Rekordtransfer

Der Deal geht als neuer Rekordtransfer in die FC-Historie ein. Nachdem mit Jhon Cordoba bereits der teuerste Einkauf der Klubgeschichte als Nachfolger des Franzosen verpflichtet wurde, darf sich Modeste nun als teuerster Spieler fühlen, den der Effzeh je verkaufte. Bis zu diesem Tage war dies Yannick Gerhardt, der im vergangenen Sommer für 13 Millionen Euro nach Wolfsburg gewechselt war.


Das könnte Euch auch interessieren: 

25 Kommentare
  1. Mowgli
    Mowgli says:

    „darf sich Modeste nun als teuerster Spieler fühlen, den der Effzeh je verkaufte. Bis zu diesem Tage war dies Yannick Gerhardt, der im vergangenen Sommer für 13 Millionen Euro nach Wolfsburg gewechselt war.“
    Hat der 1.FC nicht Poldi 2x für €15 Millionen verkauft?

  2. Toni
    Toni says:

    Na super, eine Leihe, ich lach mich schlapp….als ob so eine Kaufverpflichtung in 2 Jahren auch noch irgendeinen Chinesen interessiert. Wir haben doch schon damals die Kohle für den Mohamad nie wieder gesehen und da ging es um ein Zehntel der Summe die hier im Raum steht….Schmaddi Du hast es verkackt :-D

    • Klio
      Klio says:

      Ohne Ahnung von den genauen Umständen zu haben, traust du dir vom heimischen Sofa aus aber reichlich gewagte Urteile zu, @Toni. Man kann einen in die Zukunft datierten Kauf z.B. auch mit garantiert verfügbaren Werten absichern (im Leben von uns Normalverbrauchern wäre sowas etwa ein Sperrkonto). Das Problem ist ja nicht, dass die Chinesen nicht zahlen können, sondern es geht ihnen wohl darum, dass die Transfersumme nicht in diesem Jahr in den Rechnungsbüchern auftaucht.

      Und wenn du schon meinst, massive Fehler bei der Finanzierung entdeckt zu haben: Weshalb gehst du dann nicht den zuständigen Geschäftsführer für diese Fragen an, nämlich Alex Wehrle? Macht es einfach mehr Spaß, gegen Schmadtke zu schießen?

      Wehrle und Schmadtke haben in den letzten Jahren einen so guten Job gemacht und so viel für den FC getan, da sollte man vielleicht einfach mal ein wenig Vertrauen haben.

      • Nick
        Nick says:

        Nicht drüber aufregen…sowas sollte man einfach VERSUCHEN zu überlesen, auch wenn es schwer fällt…jetzt sind es gerade 12 Stunden und ein bisschen später und die Aussage hat sich schon egalisiert. Mit etwas Anstand entschuldigt man sich auch schonmal für seine Aussagen…

  3. Amin Negm-Awad
    Amin Negm-Awad says:

    Ein paar Fragen stellen sich mir aber schon:

    1) Wurde nicht berichtet, dass Schmaddi wegen der Ratenzahlung die Verhandlungen abgebrochen hatte und die Chinesen dadurch zur Direktzahlung brachte? Ist ja jetzt irgendwie nicht so.

    2) Wieso hing das Ganze an AM? Bei ihm hat sich doch gar nichts geändert?

    • Robert H.
      Robert H. says:

      1) Scheinbar hat der FC nun die Faxen dicke gehabt und lieber auf die Einmalzahlung verzichtet. Kann man ja nachvollziehen. Hätte ich auch schon früher gemacht.
      2) … nichts geändert??? Also für AM haben sich schon mal 6 Mio Punkte pro Jahr geändert. Von seinen Ansichten bezüglich Vereinstreue oder -liebe mal ganz abgesehen. Und der ganze Zickzack hing vielleicht nicht komplett, aber doch zu einem Gutteil an ihm.

      • Amin Negm-Awad
        Amin Negm-Awad says:

        1) Die Zahlungsmodalitäten können aber ausschließlich „Faxen“ zwischen China und FC gewesen sein. Damit hat AM ja nun gar nichts zu tun.

        2) Ich meinte, dass sich an den Modalitäten seines Vertrages seit 2 Tagen nichts geändert hat. Oder sind ihm weitere Zugeständnisse gemacht worden? Also kann es da doch nicht gehakt haben?

        • Pitter
          Pitter says:

          Hast du eine Quelle dazu, dass sich die Modalitäten für Modeste nicht geändert haben oder ist das reine Spekulation?

          Falls (!) man den Medien glauben kann, hat sich der Transfer insbesondere deshalb hinausgezögert, weil Modeste den Auflösungsvertrag nicht unterschreiben wollte.
          Da die „Steuerrisiken“ schon längst aus der Welt geschaffen waren, wäre in diesem Fall das naheliegende, dass Modeste hierdurch irgendwelche Boni im Chinesischen Club ausgehandelt hat (z.B. mehr vom Verein bezahlte Flüge nach Europa o.ä.), oder dass er bis zum Schluss gehofft hat, dass noch ein Angebot aus Frankreich kommt.

          Aber das sind alles nur Spekulationen. Falls wir die genauen Hintergründe überhaupt jemals erfahren sollten, dass frühestens durch offizielle Stellungnahmen der Vereinsführung hierzu…

  4. rain man
    rain man says:

    Alles Gute, Tony, hast hier einen Superjob gemacht, viele Tore geschossen und uns jetzt viel Geld eingebracht. Alles, was in den letzten Tagen war, wird in kurzer Zeit vergessen sein. Nicht aber dein Stürmerherz, das uns alle verzaubert hat, dein Torjubel, deine fehlende Wehleidigkeit. Du musstest auf dem Platz viel einstecken, hast nie geklagt. Dein(e) Nachfolger treten in große Fußstapfen. Merci pour tout.

      • Nick
        Nick says:

        Du kannst am Strand stundenlang die schönste Sandburg bauen, in 1 Minute kannst Du sie auch kaputt machen…genau das hat Modeste toll hingekriegt. Bin mal gespannt, ob er jetzt nochmal über die Bild einen nachlegt…mit denen spricht er ja scheinbar lieber als mit seinen ehemaligen Vorgesetzten…

        Ich hab ihm schon, ein paar Berichte vorher, für die Zeit in Köln und den Geldregen den er uns beschert gedankt und dabei bleibe ich auch, aber den „Helden“status hat er für mich jetzt nicht mehr.

  5. Robert H.
    Robert H. says:

    Ob die Chinesen nach 2 Jahren noch Bock haben für einen dann 31-jährigen noch knapp 30 Mio. auszugeben – also das glaube ich erst, wenn der FC den Eingang auf dem Kontoauszug vermeldet.
    Hoffentlich haben die sich das chinesisch Kleingedruckte gut durchgelesen und am besten noch eine Sicherheit geben lassen.
    6 Mio. jetzt, davon gut 1 Mio. an Hoffenheim – bis jetzt ist das ein Nullsummenspiel.

    Aber immer noch besser, als diesen abenteuerlichen Irrsinn weiter zu treiben. Und der Gewinn durch Modestes Tore und die Europa-Mios ist natürlich nicht wegzudiskutieren.

    Jetzt hoffe ich nur, dass nicht schon wieder ein Rückzieher kommt.

    Also @ Nick: feieren wir weiter und ignorieren hübsch den armen Rentner Wänäh

  6. Frank Furt
    Frank Furt says:

    Modeste ist weg?

    Das kommt jetzt aber völlig überraschend. Dachte er hätte Vertrag und wollte bleiben. Außerdem hat man ja nix mitbekommen, dass sich da im Hintergrund etwas tut.

    Muss ich jetzt erst mal verdauen.

  7. Quadtmän
    Quadtmän says:

    @manny:
    Danke !!!
    Wollte gerade das Gleiche schreiben.
    Wie kann man mit so wenig Ahnung so viel Driss schreiben?!
    Seit Schmadke und Co stehen so viel Einnahmen kaum Ausgaben gegenüber. Sollen die das alles versteuern ?!
    Gut dass das jetzt ein Ende hat.
    Jetzt noch Wimmer + ne Granate für die 10 und wir sind durch

  8. Quadtmän
    Quadtmän says:

    @manny:
    Aus meinem Herz Du sprichst ! Hugh !!!!
    Die zahlen bestimmt auch alle richtig Steuern, weil sie so schlau sind keinen Steuerberater zu nehmen. Ejahl, hat ja jetzt ein Ende.
    Bin froh, dass wir AM HATTEN

    Jetzt den Wimmer und ne Granate für die 10 und alles ist geritzt. Der Rest züchtet der Geißenpeter uns ran und in 2 Jahren haben wir das jüngste Team in der C L

  9. Hannes I
    Hannes I says:

    endlich ist er weg…….. Gott sei dank !!
    Modeste hat dem FC mit seinen Toren den Weg zur Europäischen Liga mit vorbereitet danke dafür, aber……..
    er hat dem FC viele negative Schlagzeilen beschert, es wurde langsam Zeit das er ging. Solch ein Theater hat sich noch kein Profi mit dem FC erlaubt. Modeste hat seine Show gehabt, das war’s,…….auf nimmer Wiedersehen !!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar