,

Stöger befördert Nartey: "Er wird bei uns bleiben!"

Mit Nikolas Nartey hat der 1. FC Köln ein außergewöhnliches Talent in den eigenen Reihen. Im Trainingslager lässt der erst 17-Jährige mit seinen Leistungen aufhorchen. Trainer Peter Stöger kündigte nun an, dass der Däne nicht nur vorübergehend bei den Profis mitmischen wird. 

Bad Radkersburg – Mit gerade einmal 17 Jahren macht Nikolas Nartey im Trainingslager in Bad Radkersburg auf sich aufmerksam. Der junge Däne, der im Winter für einen mittleren sechsstelligen Betrag vom FC Kopenhagen verpflichtet wurde, zeigt bereits jetzt, dass er in der neuen Saison zu einer echten Alternative werden kann. „Es macht schon Spaß, ihm zuzusehen“, freute sich Stöger am Rande des Trainingsplatzes in Österreich.

Stöger wollte Nartey unbedingt 

Nartey, der im zentralen Mittelfeld zuhause ist, besticht durch eine starke Ball- und Passsicherheit und steht seinen Mitspielern trotz seiner erst 17 Jahre körperlich in nichts nach. Besonders seine schnelle Auffassungsgabe und Lernbereitschaft wird beim Effzeh geschätzt. „Er hat großes Talent und wir müssen schauen, wie konstant er das auf dem Level schon bringen kann“, erklärte Stöger.

Der dänische U-Nationalspieler wurde im Januar vom Nachwuchsleistungszentrum verpflichtet. Dass er allerdings nicht unbedingt für die Junioren des Effzeh geholt wurde ist, belegt nicht nur die Tatsache, dass die Profi-Abteilung den Transfer in großen Teilen mitfinanzierte, sondern auch der Umstand, dass Stöger direkt in den Transfer involviert war und sich für eine Verpflichtung stark gemacht hatte.

Wir sind vorsichtig mit jungen Helden

In seinem ersten Profi-Trainingslager spielt Nartey nun mit Selbstvertrauen auf und konnte sich beim 10:1-Testspielerfolg in Graz bereits in die Torschützenliste eintragen. Mit manchen Aktionen versetzte Nartey sogar seine Teamkollegen ins Staunen. „Dass er gut kicken kann, wissen wir“, sagte Stöger. „Aber wir sind vorsichtig mit jungen Helden hier in Köln. Er bekommt die Ruhe und die Zeit, die er braucht.“ Beim Effzeh will man den Landsmann von Frederik Sörensen langsam aufbauen und an die Bundesliga-Mannschaft heranführen.

Erster Spieler aus dem neuen Jahrtausend 

Kommt Nartey in der nächsten Saison beim Effzeh zum Einsatz, würde er in der Liste der jüngsten Bundesliga-Spieler hinter Nuri Sahin (16 Jahre und 11 Monate) weit vorne stehen. Er wäre als 2000er Jahrgang sogar der erste Spieler des neuen Jahrtausends, der in der Bundesliga zum Einsatz käme. Dass es schnell gehen kann, haben zuletzt die Beispiele Lukas Klünter und Salih Özcan gezeigt. Und auch Stöger sagt: „Es ist natürlich schon ein Statement, dass er hier im Trainingslager dabei ist – und er wird auch bei uns im Kader bleiben.“


Das könnte Euch auch interessieren: 

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar