,

Queirós und Handwerker nehmen ihren Dienst auf

Der 1. FC Köln ist am Donnerstagabend wohlbehalten in Kitzbühel eingetroffen. Trainer Peter Stöger bat noch am Abend zu einer ersten Trainingseinheit. Dabei wirkten auch die Neuzugänge Joao Queirós und Tim Handwerker erstmals mit. (Klickt Euch durch die besten Bilder vom ersten Tag in Kitzbühel!)

Kitzbühel – Sie sind mit ihren 19 Jahren die beiden jüngsten Neuzugänge des 1. FC Köln in diesem Sommer. Queirós und Handwerker kamen mit unterschiedlichen Voraussetzungen zum Effzeh, wobei für beide gilt: Sie sollen sich zunächst einmal einleben, an die neue Umgebung gewöhnen und sich zurecht finden.

Queirós, Handwerker und Scott sollen sich zeigen

An sie sind zunächst keine Erwartungen verbunden, außer, dass sie ihr fußballerisches Talent auf den Rasen bringen sollen. Weder Innenverteidiger Queirós, als hoch gehandelter Perspektivspieler vom SC Braga verpflichtet, noch der Ex-Leverkusener Handwerker sind sofort als Leistungsträger eingeplant. Ihnen will das Trainerteam um Peter Stöger genügend Zeit geben.

Das gilt auch für Brady Scott. Der Torhüter rückte nach der Handverletzung von Thomas Kessler (mehr zur nötigen Operation hier) in letzter Minute in den 27-Mann-Kader für Kitzbühel und soll sich neben Timo Horn und Sven Müller beweisen. Der 18-Jährige US-Boy könnte sogar in den beiden anstehenden Testspielen gegen den FC Bologna und den LASK sein erstes Profi-Spiel für den Effzeh bestreiten. Köln weilt eine Woche in Österreich und reist am 3. August zurück in die Domstadt.


Das könnte Euch auch interessieren: 

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar