Doppelt bitterer Derby-Abend: Kocka Rausch geht K.O.

Konstantin Rausch wird die Derby-Niederlage mit dem 1. FC Köln wohl noch länger Kopfschmerzen bereiten. Nach einem Zusammenstoß mit Borussias Thorgan Hazard musste der Linksverteidiger noch in der ersten Halbzeit vom Feld genommen werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Mönchengladbach. Nach 45 Minuten war für Konstantin Rausch im Derby am Sonntagabend Schluss. Aber nicht seine Leistung war Grund für die frühe Auswechslung, sondern die Folge eines Offensivfouls von Gladbachs Hazard. Der Belgier traf Rausch kurz vor der Halbzeit im Kölner Strafraum mit der Schulter im Nacken.

Rausch kurze Zeit benommen

Der Deutsch-Russe blieb einige Zeit benommen liegen und wurde anschließend sofort vom Feld genommen. Auf der Bank kühlte Kocka seinen Nacken mit einem dicken Eisbeutel. Auch wenn vieles auf eine Gehirnerschütterung hindeutet, steht eine genaue Diagnose der Verletzung noch aus.

Es geht ihm nicht wahnsinnig gut

Auch Peter Stöger wollte sich nach dem Spiel nicht festlegen: „Er hat einen Schlag auf dem Kopf bekommen, es geht ihm nicht wahnsinnig gut. Es ist ihm übel. Aber ich bin kein Arzt. Deswegen will ich nicht sagen, dass er eine Gehirnerschütterung hat.“ Den verletzten Rausch ersetzte Neuzugang Jannes Horn eins zu eins. Somit kam der ehemalige Wolfsburger zu seinem Pflichtspiel-Debüt im Trikot des 1. FC Köln.


Alles zum Derby in Gladbach:

3 Kommentare
  1. Achmec
    Achmec says:

    Der hatte keine Kopfschmerzen von diesem harmlosen Foul. Der wurde auf seiner Seite schwindelig gespielt und hat dann geschauspielert. Aber solange Super- Gau Trainer Stöger an seinem Lieblings-Spieler festhält kann er sich ja so etwas leisten. Hat in der gesamten Vorbereitung nicht überzeugt und spielt dann trotzdem. Aber er ist ja nicht der einzige Liebling vom Trainer die trotz schlechter Leistungen immer wieder in der Startelf stehen. Hector und Lehman(n) sind auch so Spieler die einen Freibrief haben. Stöger: Wir freuen uns das es endlich losgeht. Auf was denn? Auf harmlos Fußball? Dieser Mutlos-Trainer wird jetzt mal zeigen müssen ob er auch Abstiegskampf kann. Wie schlecht muss Hector denn noch spielen ,um das er erkennt ,dass dieser kein Mittelfeldspieler ist ? Stöger: Es fangen alle wieder bei null an!? Nicht alle, Herr Stöger. Bei einem Derby muss man brennen , und nicht als Taschenlampe rumlaufen. 2014 Aufstieg und 2018 ?

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar