,

Verletzte keine Ausrede: Effzeh mit schwacher Leistung

Dominic Maroh nach einer Ecke von Marcel Risse – mehr gab es am Montagabend vom 1. FC Köln im Testspiel beim TSV Steinbach kaum zu sehen. Außer vier verletzten Effzeh-Spielern natürlich, die aber keine Ausrede dafür waren, dass der FC eine schwache Partie ablieferte.

Steinbach – Nach einer Stunde zu zehnt, die Schlussphase nur noch zu neunt: Diesen Umstand muss man berücksichtigen, wenn man das Testspiel der Geissböcke in Steinbach bewertet. Nachdem Peter Stöger in der Halbzeit vollständig gewechselt hatte, brachen den Kölner durch die Verletzungen von Jhon Cordoba und Nikolas Nartey) zwei Spieler weg, die nicht mehr durch Einwechslungen ersetzt werden konnten.

Verletzt im Testspiel in Steinbach: Jhon Cordoba. (Foto: GBK)

Dennoch: Das Fazit der Partie fiel Stöger nicht schwer. „Es war ein Test in Richtung Pokal-Spiel, da hätte man aggressiver sein können“, sagte der FC-Coach hinterher. „Wir haben uns schon geschickter verhalten als heute.“ Gemeint war nicht nur das unglückliche Gegentor, das durch einen Fehler von Matthias Lehmann und einen verunglückten Pressschlag zwischen Torhüter Brady Scott und TSV-Angreifer Nikola Trkulja zustande gekommen war (52.).

Stöger meinte generell das Kölner Verhalten gegen den übermotivierten Regionalligisten. Den Geissböcken fehlte nicht nur die Frische, um sich im richtigen Moment vom Ball zu trennen, den Fouls aus dem Weg zu gehen, die Pässe zum richtigen Zeitpunkt zu spielen oder den besser postierten Nebenmann zu sehen. Der Effzeh suchte zu selten das direkte Kombinationsspiel, lief die Räume vor der TSV-Abwehr nicht konsequent genug an und brachte im Strafraum kaum einen Pass an den Mann.

Verletzt im Testspiel in Steinbach: Nikolas Nartey. (Foto: GBK)

Defensiv brannte kaum etwas an. Offensiv dagegen passte nur selten etwas. „Wir müssen an unserer Frische arbeiten, das ist offensichtlich“, erklärte Stöger, was allerdings zwei Wochen vor dem ersten Bundesliga-Spiel keine Überraschung ist. Dennoch ließ er das Geschehene nicht unkritisiert. „Wir hätten uns das Leben einfacher gestalten können.“

Anlass zur Sorge gibt bislang vor allem der Angriff. Nur selten in der Vorbereitung konnten die Kölner im Spiel nach vorne überzeugen. Kaum ein herausgespieltes Tor in den zurückliegenden Testspielen, die Abläufe stimmen noch nicht. Nicht das reihenweise Auslassen großer Torchancen ist das Problem, sondern das Fehlen eben jener. Sollte jetzt neben Yuya Osako auch noch Jhon Cordoba ausfallen, dürfte das Einstudieren der nötigen Automatismen nicht einfacher werden.

So spielte der Effzeh, 1. Halbzeit: T. Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, J. Horn –  Risse, Höger, Hector, Bittencourt – Özcan – Rudnevs

So spielte der Effzeh, 2. Halbzeit: Scott – Klünter, Sörensen, Meré, Rausch – Clemens, Nartey (bis zur 85. Minute), Lehmann, Jojic – Zoller, Cordoba (bis zur 60. Minute)

Tore: 0:1 Maroh (44.), 1:1 Trkulja (52.)


Das könnte Euch auch interessieren: 

15 Kommentare
  1. Tscherno
    Tscherno says:

    für die Startelf drängt sich jedenfalls keiner auf. Bisher hat niemand sein Potenzial so wirklich abgerufen. Bin gespannt wen PS am Wochenende aufstellt….

    Und ob die Kaderplanung vielleicht doch nicht abgeschlossen ist….

  2. Christine Hofmeister
    Christine Hofmeister says:

    Jeder Trainer muss doch in der Vorbereitung schon seine Mannschaft im Kopf haben. Auch im Traningslager Kitzbühel hat für mich keine einzige Zusammensetzung gepasst. Hätte dort im 2. Test gegen Linz mir mal die Mannschaft gewünscht die Stöger so als erste ELF sieht. Auch in Steinbach das gleiche Vorgehen. Wie will man denn da sehen wer zusammen die erste Elf sein soll? Auch das Stöger sauer ist das die Steinbacher sich so reingelegt haben kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man sich solche Gegener aussucht kann man(n) nicht erwarten das diese denken ACH LASS DIE MAL LAUFEN SIND DOCH DER 1. FC KÖLN. Was macht diese junge Truppe eigentlich wenn es mal so 1-3 Niederlagen hintereinander gibt? Sich auf Lehmann und Hector verlassen? Mir viel in Kitzbühel auf das zB. Hector viele unnötige Ballverluste im Mittelfeld hatte. Da gehört er einfach nicht hin. Córdoba ist kein Zentralstürmer, der muss über außen kommen.

  3. von Rothenstein
    von Rothenstein says:

    Die Mannschaft ist schlecht zusammengestellt worden und wird schlecht trainiert. Statt zwei erfahrene gute und wertvolle Spieler zu holen, holte man für teureres Geld viel Masse.
    Der Trainer stochert mit der Zusammensetzung der Aufstellung planlos mit einer äußerst schwachen Truppe herum.
    Die Vereinsoberen waren gierig nach den Modeste Millionen und bildeten sich ein, mit teureren Einkäufen zu glänzen.
    Wenn man sich die letzten Wochen ansieht, so geht es jetzt sportlich steil bergab.
    Im November stehen der Geißbock abgemagert auf Platz 15 !

    • Spatenstecher
      Spatenstecher says:

      Danke für deine Expertenmeinung.

      „Wenn man sich die letzten Wochen ansieht…“
      Testspiele sind, wie der Name verrät, zum Testen da. Es geht darum verschiedene (taktische) Varianten auszuprobieren und nicht darum, dass sich die Stammelf einspielt.
      Immer wieder schön zu sehen, wie viel Vertrauen den handelnden Personen entgegengebracht wird, welche für den Aufschwung der letzten Jahre verantwortlich sind.

      Wir sehen uns dann im November.

      • Ulrike
        Ulrike says:

        A propos „Stammelf“ die du erwähnt hast (auf den Quark von von Rothenstein will ich gar nicht eingehen):

        Wir werden auch in dieser Saison ohne einer klaren Stammelf spielen. Die Konstellation auf den Rasen wird sich wieder von Gegner zu Gegner und von Trainingswoche zu Trainingswoche ändern. Ich glaube sogar, wenn nichts dazwischen kommt, dass es diesmal sogar in der IV keine Festbesetzung geben wird, die 80% der Spiele zusammen bestreitet. Dass es 16/17 so war, lag u.A. auch am Knochenpech von Maroh und nicht daran, dass Stöger auf irgendwelche Lieblinge setzte.

        Mir hätte auch sehr gefallen, wenn wir – nach der Erfahrung mit Modeste – keine feste Tormaschine vorne hätten. Es war schlicht pures Glück, dass sich Anthony nicht verletzt hat. Ich will nicht wissen was wäre, wenn wir irgendwann im Frühling uns von „alle Bälle auf Toni“ auf etwas anderes umstellen müssten!

  4. alf krispin
    alf krispin says:

    Keiner versteht warum man einen starken Defensivmann wie Hector krampfhaft zu einem schlechten Mittelfeldspieler umfunktioniert. Die Einkaufspolitik von Schmadtke ist für mich erneut sehr fragwürdig. Statt endlich mit dem gewonnenen Geld Spieler mit Führungsqualität und sicherem Passspiel an den neuralgischen Positionen zu finden, die der Mannschaft endlich mehr spielerische Qualität und ein stabiles Gerüst verschaffen könnte, greift man immer wieder zu Reservisten oder unfertigen, teils viel zu teuren „no names“, die man dann mühsam versucht weiter zu entwickeln, mit offenem Ausgang. Sollte, in Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben, nicht vorerst ein starkes Grundgerüst vorhanden sein, bevor man behutsam junge Spieler in die Mannschaft je nach Bedarf einbaut?

    • Kevin
      Kevin says:

      @ALF Wenn du so ein Fachmann bist dann geh zur Spoho und mach den A-Lizenz-Trainerschein. Nebenbei kannste dich auch fürs zukünftige Management beim FC empfehlen. Unter deiner Expertise und deinem Know-how holt der FC mindestens das Triple….

  5. Pit
    Pit says:

    Leute Leute…wie kann man sich vor dem ersten Pflichtspiel schon so ins Hemd machen?
    Da wir außer Modeste+Subotic niemanden abgegeben haben, steht das Grundgerüst der letzten Saison wohl noch so ziemlich…bleibt mal locker.

  6. joot
    joot says:

    Hallo Alf, deiner Analyse schließe ich mich an. Die billige Ironie von nibelungentreuen Usern wie KEVIN – geschenkt. Wenn der es so ironisch mag, darf er sich gerne mal in STUPIPEDIA zum Stichwort KEVINISMUS schlau machen.

    • Kevin
      Kevin says:

      @joot von wegen ne joode laade – du kannst dich gleich mal mit an der Spoho anmelden zwecks Trainerschein – dann schaun`mer mal ob du einen auf Guardiola hinbekommst – schätze eher weniger. Hol dir deine Tempos aussem Schrank du beleidigte Leberwurst. Heul weiter! :D

  7. Michael Grober
    Michael Grober says:

    Ihr ewigen Nörgler!
    Ich wiederhole mich und schreibe es nun nochmals …wir haben nur Modeste verloren und haben mit dieser Truppe letztes Jahr sensationell den 5. Tabellenplatz erreicht!
    Okay, wir haben viel Geld mit dem Modeste-Transfer eingenommen und es ist dann die Frage, wie legst Du das in die Kaderplanung an:
    Entweder ältere und routiniertere Spieler, die logischerweise auch Ihren Preis haben oder eben junge und entwicklungsfähige Spieler (kosten aber heutzutage auch einiges an Kleingeld). Ich behaupte mal, 70% ärgern sich immer, dass man jüngeren Spielern keine Chance gibt (egal ob aus der eigenen Jugend oder wenn man sie transferiert) …nun macht der FC das dieses Jahr, nun ätzen trotzdem gefühlt 75% das es die falsche Entscheidung ist. Nur weil man in den Testspielen nicht jeden Gegnern mit 5:0 abserviert hat.
    Schaut Euch die Vorbereitung vom FC Bayern an – sowohl die Ergebnisse. als auch die Kaderzusammenstellungen …gibt das dann wirklich Rückschlüsse auf die kommende Saison?
    Und was war im letzten Jahr mit anderen Clubs, wie Leverkusen, Schalke, Mönchengladbach, Wolfsburg oder dem HSV – die investieren immer viel Kohle in vermeintliche Topspieler – aber was kam am Ende dabei heraus?
    Wartet doch mit Eurer Kritik erstmal ab …genießt doch die neue Saison mit den zusätzlichen Euro-League-Spielen. Und erwartet nicht eine Platzierung zwischen 4-8 in der Bundesliga. Wir hatten schon etwas Glück (und auch das nötige Können), dass wir letztes Jahr so grandios abgeschnitten haben. Es kann auch passieren, dass wir nur 12.-14. werden – aber selbst wenn, wir dürfen nicht absteigen und entwickeln uns vielleicht mit den neuen und jungen Spielern weiter. Außerdem werden wir wirtschaftlich weiter wachsen und immer handlungsfähig bleiben.
    Versucht die Ruhe zu bewahren und gebt der Truppe und dem Trainerteam Eure Unterstützung – das haben Sie sich wirklich verdient. Denkt mal ein paar Jahre zurück, welches Harakiri damals veranstaltet wurde …

    • cw
      cw says:

      Danke Danke Danke

      Die Leute die jetzt nörgeln sind auch dieselben die den Einkauf eines Bittencourt, Osako und Jojic schlecht geredet haben und (provokant gesagt) lieber wieder einen Maniche oder Petit hätten und sowieso nach Ujahs Abgang schon den Untergang des FC nahen sahen.

      Bisher haben PS und Co. es immer geschafft aus dem vorhandenen Material eine schlagkräftige Truppe aufzustellen. Ob ein Cordoba nun einen Modeste eins zu eins ersetzt wer weiß. Lassen wirs auf uns zukommen. Vielleicht blüht ja auch auf einmal ein Zoller auf oder ein Guirassy/Rudnevs wachsen über sich hinaus. Man hat schon unwahrscheinlicheres gesehen beim FC unter PS.

      Ansonsten ist die Truppe so beisammen wie sie war mit einer Bombenabwehr die noch mal mit Potential verstärkt wurde. Für die Offensive haben wir auch genug Potential. Und mit all den jungen Wilden wie Nartey, Handwerker und Co. auch genug Leute die noch einiges vor sich haben.

      Die einzige Kritik bei der ich hier bereit bin mit zu gehen ist die Versetzung von Hector von LV nach DM. Warum muss man unseren National-LV unbedingt ins DM ziehen? Besonders wenn man mit Lehmann, Höger, Jojic, Özcan, Nartey alle möglichen Spielertypen für die Position hat.

      Naja man wird sehen wies läuft. Letzte Saison ist er auch oft genug wieder nach hinten gewandert.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar