,

Transfer-Gerücht: FC interessiert an teurem Mexiko-Talent?

Özcan nach Kiel


2. September 2019

Der 1. FC Köln geht gelassen in den letzten Tag der Sommer-Transferperiode. Am heutigen 2. September schließt das Transferfenster in Deutschland bis zum Winter. Abgänge wären danach zwar immer noch möglich, allerdings nur in Länder, in denen das Transferfenster weiter offen wäre. Beim FC geht man aber davon aus, dass nur noch heute etwas passieren könnte – wenn überhaupt.

Tatsächlich sind letzte Transfer-Bewegungen eher unwahrscheinlich. Durch die diversen Abgänge in den vergangenen zwei Wochen (Horn, Sörensen, Özcan, Nartey) hat sich der Profi-Kader auf 25 Feldspieler plus vier Torhüter reduziert. Eigentlich, laut vorherigen Aussagen von Sportchef Armin Veh und Trainer Achim Beierlorzer, noch immer nicht optimal. Da aber Christian Clemens noch länger fehlen wird, sind es aktuell im Bestfall ohnehin nur 24 Feldspieler. In dieser Rechnung enthalten: Darko Churlinov, Ismail Jakobs und Noah Katterbach, drei Youngster, die zunächst wohl eher häufiger bei der U21 denn bei den Profis zum Einsatz kommen werden.

Stuttgart-Gerücht um Churlinov

Daher gab es nun auch noch einmal Gerüchte um Churlinov: Der U21-Doppelpacker vom vergangenen Wochenende soll in den Fokus vom VfB Stuttgart gerückt sein. Das zumindest berichtet fussballtransfers.com. Die Schwaben, die zuvor bereits Nikolas Nartey verpflichtet und weiterverliehen hatten, sollen an dem Mazedonien interessiert sein. Pikant dabei: Der FC hatte im Sommer um die Vertragslaufzeit des Offensivspielers ein kleines Geheimnis gemacht, Nachfragen nach dem ursprünglich bis 2020 laufenden Kontraktes unkommentiert gelassen. Endgültig abgeben wollen die Kölner den Youngster auf keinen Fall. Für eine Leihe müsste der Kontrakt freilich länger laufen als bis 2020.

Derweil hatten andere Spieler in den ersten Pflichtspielen keinen guten Stand. Gänzlich ohne Spielzeit (Feldspieler) blieben bislang – abgesehen von den Verletzten – Niklas Hauptmann, Vincent Koziello, Marcel Risse, Benno Schmitz und Lasse Sobiech. Insbesondere Hauptmann, Koziello und Schmitz wird nachgesagt, sich in den vergangenen Tagen und Wochen Gedanken um ihre Zukunft beim FC gemacht zu haben. Doch Konkretes gab es zuletzt nicht. Es könnte also ein Deadline-Day ohne Last-Minute-Aktivitäten bei den Geissböcken werden.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion