,

Transfer-Gerücht: FC interessiert an teurem Mexiko-Talent?

Hat der FC auf Soucek geboten?


6. Juni 2019

Der Spieler

Schon länger kursiert der Name Tomáš Souček im Umfeld des 1. FC Köln. Nun berichtet der tschechische TV-Sender Nova, der Effzeh habe dem defensiven Mittelfeldspieler von Slavia Prag ein erstes Angebot unterbreitet. Soucek wird mit der Aussage zitiert: „Wenn ich irgendwo hingehe, dann in eine der Top-Ligen wie die Bundesliga. Wenn nicht, bin ich froh, mit Slavia um die Champions League kämpfen zu können.“

Die Situation

Souček besitzt in Prag noch einen Vertrag bis 2021. Der Sechser passt in das Anforderungsprofil, das die Geissböcke für ihre Suche nach einem neuen Sechser aufgebaut haben. Der 24-Jährige würde wohl eine mittlere siebenstellige Ablöse kosten und somit zu einem finanziellen Kraftakt für den FC werden. Die Kölner Verantwortlichen bleiben bei jedweden Gerüchten bekanntlich stumm, doch zumindest scheint der Effzeh für Souček durchaus von Interesse.

GBK-Einschätzung

Interessant: Schon im letzten Sommer war der 1. FC Köln an einem Slavia-Spieler interessiert. Wie der GEISSBLOG.KOELN exklusiv berichtet hatte, gehörte Alex Kral zum engsten Kreis potentieller Innenverteidiger beim FC. Persönliche Gespräche mit dem 21-Jährigen, der auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, waren geführt worden. So dürfte dem FC nebst Kral bereits damals Souček aufgefallen sein. Nun soll es also der hochgewachsene Nationalspieler sein, der neben einer starken Zweikampfführung vor allem in der Luft kaum zu bezwingen ist. Mit seinen 1,92 Meter bringt Souček das Gardemaß für die Defensivzentrale mit und gehörte in der vergangenen Saison zudem zu den bei ruhenden Bällen torgefährlichsten Spielern der tschechischen Liga. In 49 Pflichtspielen erzielte der eigentliche Defensivspezialist überragende 18 Tore, davon acht (!) per Kopf (sowie fünf per Elfmeter). In den kommenden Tagen wird sich Souček erst einmal mit der Nationalmannschaft befassen und gegen Bulgarien sowie Montenegro antreten. Danach dürfte die Entscheidung über seine Zukunft anstehen.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion