,

Transfer-Gerücht: FC interessiert an teurem Mexiko-Talent?

Bisseck nach Kerkrade


22. August 2019

Der Spieler

Der 1. FC Köln und Holstein Kiel haben die Leihe von Yann Aurel Bisseck, ursprünglich bis 2020 vereinbart, vorzeitig beendet. Da das Kölner Abwehrtalent beim Zweitligisten keine Rolle spielte, zog der FC die Konsequenzen und holte Bisseck zunächst zurück nach Köln. Doch der 18-Jährige wird sofort wieder verliehen. Bisseck hat sich dem niederländischen Zweitligisten Roda Kerkrade angeschlossen und unterschrieb dort einen einjährigen Leihvertrag bis 2020.

Die Situation

Bei Holstein Kiel war Bissecks Situation unbefriedigend. Der Transfer, der über die guten Kontakte von Ex-Trainer Markus Anfang zustanden gekommen war, stellte sich schnell als genau das heraus, was nicht hatte eintreten sollen. Bisseck trainierte zwar bei den Profis des Zweitligisten mit, kam in der Rückrunde aber nur auf drei Kurzeinsätze in Liga zwei und vier Regionalliga-Einsätze bei den Störchen. Letztere hätte er auch beim FC haben können, hatte er doch in der Hinrunde 2018/19 bei der Kölner U21 zum Stammpersonal gehört. Nun soll es in Kerkrade besser laufen.

GBK-Einschätzung

Die zweite niederländische Liga gilt als technisch anspruchsvoll, aber körperlich deutlich weniger fordernd als die zweite deutsche Liga. Für Bisseck, der trotz seiner 1,94 Meter noch deutlich robuster werden muss, um im Profifußball bestehen zu können, könnte dieser Unterschied zwischen den beiden Unterhäusern entscheidend sein. In Kerkrade hat er nun eine realistische Chance auf Einsätze, die ihm in Kiel mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verwehrt geblieben wären. Die Leihe nach Kiel war ein warnendes Beispiel an alle Talente, dass nicht jede Leihe per se eine Verbesserung darstellen muss. Bisseck hätte beim FC in der vergangenen Rückrunde deutlich mehr Spielzeit in der Regionalliga bekommen und ebenfalls die Chance gehabt, bei den Profis mitzutrainieren. Nun soll Roda JC dem 18-Jährigen den Sprung bieten, den sich alle Beteiligten von Kiel erhofft hatten. Der jüngste FC-Profi in der Geschichte des Klubs gilt weiterhin als eines der größten Abwehrtalente am Geißbockheim. Der Rohdiamant braucht aber Spielpraxis. Die verspricht man sich nun von der veränderten Leihe.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion