Beiträge

,

Trainer und Spieler müssen „Dilemma korrigieren“

Jörg Schmadtke hat sich am Sonntag erneut klar hinter Trainer Peter Stöger gestellt. Der Sportchef nahm den Coach des 1. FC Köln und die Profis aber auch in die Pflicht, den schlechtesten Saisonstart einer Bundesliga-Mannschaft zu korrigieren. Köln – Noch nie ist ein Team in der Fußball-Bundesliga so schlecht gestartet wie der 1. FC Köln. […]

,

In Schlagdistanz – oder wird das Loch noch größer?

Der 1. FC Köln befindet sich in einer, milde ausgedrückt, delikaten Situation. Die Geissböcke müssen am Freitag beim VfB Stuttgart unbedingt etwas mitnehmen, ansonsten droht das rettende Ufer schon außer Sichtweite zu geraten. Köln – Die Floskel des Sechs-Punkte-Spiels trifft in den kommenden zwei Wochen beim 1. FC Köln so zu wie selten in den […]

,

Sammer: FC schafft Wende dank Stöger und Pizarro

Ex-Nationalspieler Matthias Sammer ist davon überzeugt, dass sich der 1. FC Köln mit Peter Stöger in dieser Saison noch ins gesicherte Mittelfeld wird retten können. Dazu könnte auch Claudio Pizarro beitragen. Das sagte der 50-Jährige im Interview mit „Eurosport“. Köln – „Traurig“ sei er, sagt Sammer, wenn er auf die Situation des 1. FC Köln […]

,

„Deplatziert!“ Stöger kritisiert DFL-Boss Seifert

Mit dieser Aussage hat sich DFL-Geschäftsführer Christian Seifert beim 1. FC Köln offensichtlich keine Freunde gemacht. Der Liga-Boss hatte die deutschen Europa-League-Teilnehmer ermahnt, die europäischen Auftritte ernster zu nehmen. Peter Stöger wies die Kritik nun deutlich zurück. Köln – Sechs Mannschaften, sechs Niederlagen: So lautete das Ergebnis aus Champions League und Europa League am zweiten […]

,

Angst, dass der Ruf leidet? „Darauf scheiße ich!“

Der 1. FC Köln muss am Freitag beim VfB Stuttgart unbedingt punkten. Ein Erfolg der Geissböcke bei den Schwaben würde Köln die Hoffnung zurückgeben, den Fehlstart abfedern zu können. Eine Pleite dagegen wäre verheerend. Peter Stöger sieht positive Signale. Köln – Ein Interview in der „Bild“, ein Interview im „kicker“: Peter Stöger moderiert die Krise […]

,

Stöger: „Rücktritt? Das werde ich nie machen!“

Seit Peter Stöger beim 1. FC Köln im Amt ist, steckte der Klub noch nie so tief in einer Krise. Ein Punkt und nur zwei erzielte Tore nach sieben Spieltagen sind besorgniserregend, doch beim Effzeh behält man die Ruhe. Auch Stöger selbst schließt einen Rücktritt kategorisch aus.  Köln. Selten gab es bei einem Bundesligisten so […]

,

Darum gibt es beim FC keine Trainer-Diskussion

Der 1. FC Köln ist so schlecht wie nie. Und nicht nur in seiner Geschichte, sondern in der gesamten Bundesliga-Historie. Sieben Spiele, ein Punkt, zwei geschossene Tore – das hat es noch nie gegeben. Dennoch gibt es aus guten Gründen bislang keine Trainer-Diskussion am Geißbockheim. Köln – Es ist das gängige Prozedere: Die jährliche Länderspiel-Pause […]

,

Die Pizarro-Präsentation – das Rudnevs-Karriereende

Der 1. FC Köln hat am Freitagmittag Claudio Pizarro vorgestellt. Der beste ausländische Torjäger in der Bundesliga-Geschichte stürmt künftig für den Effzeh. Doch vor der Präsentation verkündet Manager Jörg Schmadtke überrascht die sofortige Vertragsauflösung und das Karriereende von Artjoms Rudnevs. Die Pressekonferenz in voller Länge.

,

„Wer gegen diesen Trainer spielt, muss verrückt sein“

Leonardo Bittencourt weckte gegen Hannover 96 den 1. FC Köln mit einer Grätsche auf. Seine Vorliebe zu körperbetontem Spiel führt der Offensivspieler der Geissböcke auf seine Cottbusser Vergangenheit zurück. Das sagte er dem GEISSBLOG.KOELN im Interview. Köln – Der 23-Jährige redet nicht um den heißen Brei herum. Anthony Modeste fehlt dem Effzeh nicht nur als […]

, ,

Die Europa-PK mit Jojic & Stöger in voller Länge

Milos Jojic sollte einen Tag vor dem Heimspiel des 1. FC Köln in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad über seinen ehemaligen Erzrivalen sprechen, gab sich aber äußerst wortkarg. Peter Stöger sprach dagegen ausführlich über Gegner, Wettbewerb und die Kader-Situation des Effzeh.