,

Anthony Modeste reist wohl nicht mit ins Trainingslager

Wenn der 1. FC Köln am Sonntagmittag ins erste Trainingslager nach Österreich aufbricht, wird Anthony Modeste wohl nicht mit an Bord sein. Am Samstag liefen die Verhandlungen über einen Wechsel nach China weiter. Doch noch immer ist kein Abschluss erreicht.

Köln – Am Sonntagmittag fliegt der FC-Tross nach Graz. Die Steiermark wird für eine Woche das Zuhause der Geissböcke, Peter Stöger wird seine Mannschaft in Bad Radkersburg bis Freitag schwitzen lassen. Den Auftakt stellt das erste Testspiel der Vorbereitung dar: Noch am Sonntagnachmittag treffen die Geissböcke auf den Grazer AK (Anstoß ist 17 Uhr, der GEISSBLOG.KOELN tickert live aus Weinzödl).

Anthony Modeste wird dieses erstes Vorbereitungs-Highlight aller Voraussicht nach verpassen. Wie der GEISSBLOG.KOELN erfuhr, wird der 29-Jährige wohl nicht an Bord der Maschine sitzen, die um 13 Uhr den Flughafen Köln/Bonn verlassen wird. Am Samstag hatten die Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Alexander Wehrle weiter über die Modalitäten des Transfers zu Tianjin Quanjian verhandelt. Bis in den Abend hinein war keine Entscheidung absehbar.

Situation kann sich noch immer verändern

Doch beim Effzeh ging man am Samstagabend nach GBK-Informationen davon aus, dass Modeste nicht im Flieger sitzen wird. Es hieß zwar, dass sich die Lage kurzfristig wieder verändern könnte. Doch schon am Freitag hatten die Geissböcke ein Zeichen gesetzt und Modeste vom Trainingsbetrieb freigestellt. Inzwischen ist klar: Alle Seiten wollen diesen Deal zum Abschluss bringen. Modestes Reise in ein Trainingslager wäre für die finalen Gespräche hinderlich.

Mit dabei sein werden dagegen Frederik Sörensen und Yuya Osako. Der Däne und der Japaner hatten im Anschluss an die Bundesliga-Saison noch Länderspiele für ihre Nationalmannschaften bestritten und deshalb eine Woche verlängerten Urlaub erhalten. Am Sonntag stoßen beide zur Mannschaft. Auch Salih Özcan soll dann wieder mit dabei sein. Der U19-Nationalspieler hatte die EM in Georgien wegen eines Infekts absagen müssen. Nach Bad Radkersburg soll er nun aber mitfliegen. Jonas Hector und Lukas Klünter werden dagegen nach dem Confed-Cup respektive der U21-EM noch fehlen. Sie steigen erst zum zweiten Trainingslager in Kitzbühel Ende Juli wieder ein.

Der Trainingslager-Kader des Effzeh

Torhüter: Timo Horn, Thomas Kessler, Sven Müller

Abwehr: Dominique Heintz, Jannes Horn, Dominic Maroh, Pawel Olkowski, Konstantin Rausch, Frederik Sörensen

Mittelfeld: Leonardo Bittencourt, Christian Clemens, Marco Höger, Milos Jojic, Matthias Lehmann, Nikolas Nartey, Salih Özcan, Marcel Risse

Sturm: Jhon Cordoba, Sehrou Guirassy, Yuya Osako, Artjoms Rudnevs, Simon Zoller


Das könnte Euch auch interessieren: 

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar