Grau-Gelb & Dom-Silhouette: Das sind die Effzeh-Trikots

Der 1. FC Köln hat am Donnerstag das Auswärts- und das Ausweichtrikot für die kommende Bundesliga-Saison 2017/18 präsentiert. Neben dem rot-weißen Heimdress spielen die Geissböcke künftig entweder ganz in Rot oder in Grau-Gelb.

Köln – Der Schlabberlook ist wieder in: Mit einem grau-gelben Ausweichdress startet der Effzeh in die neue Saison. Graues Shirt, gelbe Querstreifen, dazu gelbe Hosen und Stutzen – eine gewagte Kombination, die sich Ausrüster Erima und die Geissböcke haben einfallen lassen. Ob das neue Ausweichtrikot erneut ein Hit in den Fanshops wird wie das Vorjahresmodell?

Auswärts ganz in Rot, Torhüter in Anthrazit

Das Auswärtstrikot ist dagegen klassisch Rot: Mit dem Dom als Silhouette an der Seite kommt es elegant daher und wird in den meisten Fällen in der kommenden Saison bei den Auswärtsspielen zu sehen sein. Gespielt wird dann ganz in Rot, Hosen und Stutzen sind im gleichen Farbton gehalten.

Derweil werden Timo Horn, Thomas Kessler und Sven Müller vor allem in Anthrazit auflaufen. Der Torwartdress ähnelt dem Ausweichtrikot der vergangenen Saison – nun dürfen auch die Keeper die beliebte Farbe tragen. Welche Ausweichfarben den Torhütern zur Verfügung stehen werden, ist noch nicht bekannt.

Wie gefallen Euch die Trikots? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren: 

11 Kommentare
  1. HÄNNESCHEN
    HÄNNESCHEN says:

    Das Grau-Gelbe… Hmmmh! Wie Bettwäsche im Schullandheim. Oder Omas verblichene Tapete, die in der Besenkammer überlebt habt. So muss die Maßgabe an die Designer gelautet haben: „Hier ist das Papageientrikot. So verschlimmern, dass es garantiert keiner kauft und wir nur die Erstauflage produzieren müssen. Denkt Euch was aus. In 5 Minuten treffen wir uns im Besprechungsraum zur Endabnahme.“ Erima muss wirklich sehr sauer sein auf den FC.

  2. Nick
    Nick says:

    Das Ausweichtrikot sieht ja fast aus wie von Kackbach!!! Rot geht, ist aber auch nicht der große Designentwurf…das Detail mit dem Dom ist natürlich sehr schön – der hätte auch gut verteilt in der Streifen vom Heimtrikot ausgesehen…Ich bleibe beim Heimtrikot + Europa + 70 Jahre Jubiläum…

  3. Klio
    Klio says:

    Das Auswärtstrikot ist schlicht und elegant, die Domansicht ist ein tolles Detail – gefällt mir mit Abstand am besten. Das Heimtrikot hat für mich persönlich zu harte Kontraste. Jetzt, wo ich es aber zum ersten Mal an der Mannschaft gesehen habe, kann ich mich gut mit anfreunden. Auf jeden Fall eine klare Struktur ohne zu viel Schnickschnack und mit schnellem Wiedererkennungswert. Das Ausweichtrikot – ich glaub, für sowas bin ich zu alt – grau mit Textmarker-Streifen. War das neue BVB-Trikot nicht auch wegen dem Schlafanzug-Look in der Kritik? Vielleicht entwickelt sich da ein Trend.

    Aber letztlich hängt es immer davon ab, welche Spiele man in den Trikots sieht. Ein Derby-Sieg in einem noch so hässlichen Trikot – danach liebt man es.

  4. Dennis
    Dennis says:

    Ich bin anscheinend der EINZIGE, dem das Ausweichtrikot zusagt? :)
    Ehrlich ich finde es echt gut, weil es was ganz anderes ist. Wenn mal ein paar Euro übrig sind,wird das auch noch gekauft. Denn das ist das einzige Manko: Die Trikots empfinde ich als recht teuer.

  5. Hennesarmin
    Hennesarmin says:

    Das Ausweichtrikot wurde von einem kubanischen Strand-Animateur entworfen, eher was für den Urlaub. Das Heimtrikot aber ist sensationell ! Richtig klare Konturen , hat was von Selbstbewusstsein und erneut grosser Heimstärke ! Die neue Saison kann kommen !

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar