Beiträge

,

Wehrle muss zweigleisig planen – Veh lobt Vorgänger Schmadtke

In den vergangenen drei Jahren war es nur eine Formalität. Der 1. FC Köln musste beim Lizenzierungsverfahren der Deutschen Fußball-Liga immer auch die Unterlagen für eine mögliche Zweitliga-Saison einreichen. Nun hat sich die Situation verändert. Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle plant vornehmlich für Liga zwei. Köln – Nein, die Zweite Liga, das betonte Wehrle in den vergangenen […]

,

Die Präsentation von Armin Veh in voller Länge

Armin Veh hat am Montag seinen Dienst beim 1. FC Köln angetreten. Der neue Geschäftsführer Sport stellte sich gemeinsam mit seinem Co-Geschäftsführer Alexander Wehrle und Präsident Werner Spinner den Fragen der Reporter. Er äußerte sich dabei zur Situation des FC in der Liga, zum Ausblick auf die nächste Saison und zu einer ersten Personalfrage. Werner […]

,

„Vorstand raus!“ FC-Präsidium schreibt Brief an die Fans

Der 1. FC Köln hätte diesen Befreiungsschlag dringend gebraucht: die Mannschaft, die Trainer, die Geschäftsführung, der Vorstand. Auch die Fans. Doch diese wendeten sich nach der peinlichen 3:4-Pleite nach 3:0-Führung gegen den SC Freiburg gegen das Präsidium. Dieses reagierte noch am Nachmittag mit einem offenen Brief. Köln – Mit einem Plakat und eindeutigen Rufen „Vorstand […]

, ,

Die Fünf-Millionen-Spiele: Effzeh hofft auf Geldsegen

Der 1. FC Köln muss sich nach der Trennung von Peter Stöger in kürzester Zeit neu formieren. Mit Interimscoach Stefan Ruthenbeck fliegen die Geissböcke am Mittwochvormittag nach Belgrad. Dort steht das letzte Gruppenspiel der Europa League an. Es ist eines von zwei Spielen im Dezember, in denen es für den Effzeh um insgesamt über fünf […]

, ,

Flickenteppich: Der FC ist nur noch eine Übergangslösung

Kein Geschäftsführer Sport, kein Trainer, keine Athletik- und Reha-Coaches, kaum mehr gesunde Spieler, dazu ein schwindender Rückhalt für das Präsidium: Der 1. FC Köln ist ein halbes Jahr nach dem größten Erfolg der letzten 25 Jahre nur noch ein Verein mit Übergangslösungen.  Köln – Natürlich haben die Geissböcke noch immer eine sportliche Leitung: Jörg Jakobs. […]

, ,

Die PK zum Stöger-Aus mit Spinner und Wehrle in voller Länge

Peter Stöger ist nicht mehr Trainer des 1. FC Köln. Präsident Werner Spinner und Geschäftsführer Alexander Wehrle haben sich am Sonntag zu der Trennung vom Österreicher geäußert. Auch die Suche nach dem neuen Sportchef und die Interimslösung auf der Trainerposition waren Thema.

, ,

Wehrle: „Wir würden ein verantwortungsvolles Risiko gehen“

Alexander Wehrle muss den 1. FC Köln aus der Krise führen und die Fehler korrigieren, die er und die weiteren Verantwortlichen bei den Geissböcken im Sommer begangen haben. Dazu gehört auch, das noch verbliebene Geld im Winter für Transfers in die Hand zu nehmen – wenn es überhaupt noch Sinn macht. Köln – Im zweiten […]

, ,

Wie geht es mit Trainer und Manager weiter, Herr Wehrle?

Am Donnerstag haben sich beim 1. FC Köln die Ereignisse überschlagen. Peter Stöger legte einen emotionalen Auftritt auf der Pressekonferenz vor dem Spiel des Effzeh gegen Schalke 04 hin. Kurze Zeit später war klar: Horst Heldt wird nicht neuer Sportchef der Geissböcke. Köln – Der GEISSBLOG.KOELN traf im Anschluss an diese Ereignisse am Donnerstagabend auf […]

,

„Oberstes Gebot!“ Stöger fordert endlich Klarheit vom FC

Deutliche Worte von Trainer Peter Stöger am Donnerstag vor dem Spiel des 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04: Der Trainer der Geissböcke hat von den Verantwortlichen in der Führungsetage eine klare Aussage über seine eigene Zukunft beim Effzeh eingefordert. „Klarheit sollte jetzt oberstes Gebot sein.“ Köln – Der Österreicher hatte von den FC-Bossen […]

,

Wehrle: „Peter Stöger sitzt gegen Schalke auf der Bank“

Der 1. FC Köln hat sich entschieden – zumindest vorerst. Peter Stöger bleibt in dieser Woche Trainer der Geissböcke. Das hat Alexander Wehrle bestätigt. Wie es weitergeht, ist dagegen unklar. Eine perspektivische Entscheidung hängt an der Sportchef-Suche. Köln – Nach der neuerlichen Niederlage gegen Hertha BSC am Sonntag (0:2) hatten sich die Verantwortlichen noch am Abend […]