Beiträge

,

Erst Kopf an Kopf, dann mit Rekord in Runde zwei

Marcel Risse hat sich am Sonntag mit Gegenspieler Ugurtan Cepni ein heftiges Duell geliefert, sodass der Spieler des BFC Dynamo noch in Hälfte eins Gelb-Rot-gefährdet ausgewechselt werden musste. Nach dem hitzigen Moment egalisierte der 1. FC Köln gegen den Viertligisten den höchsten Auswärtssieg im DFB-Pokal in der Vereinsgeschichte. Ein 9:1 war nur einmal zuvor gelungen – beim […]

,

Risse fehlt krank: Dem FC gehen die Rechtsverteidiger aus

Die Probleme des 1. FC Köln auf der Rechtsverteidiger-Position werden zwei Tage vor dem Zweitliga-Start immer größer. Am Donnerstagvormittag fehlte Marcel Risse im Training. Der Rechtsaußen ist krank und droht für das Spiel beim VfL Bochum auszufallen. Köln – Matthias Bader? Verletzt. Benno Schmitz? Verletzt. Marcel Risse? Krank. Frederik Sörensen? Keine Option. Wer soll beim […]

,

Ersatz hinten rechts? Eher Lehmann als Sörensen

Markus Anfang hat vier Tage Zeit. Ab Dienstag muss der Trainer des 1. FC Köln einen neuen Rechtsverteidiger in seinem Kader finden. Die Kandidatenliste erinnert an die großen Probleme der letzten Saison. Doch Anfang ist optimistisch, dass ein Spieler den Anforderungen genügen wird. Köln – Mit ihnen sollte alles besser werden: Benno Schmitz und Matthias […]

,

Drexler kommt: Wer muss für den Neuzugang weichen?

Die Verpflichtung von Dominick Drexler verändert die Kaderstruktur beim 1. FC Köln noch einmal. Der variable Offensivspieler dürfte bei Trainer Markus Anfang sofort zu den Kandidaten für die Startelf zählen. Das dürfte insbesondere drei Spieler ins Grübeln bringen. Was verändert sich durch den siebten Neuzugang? Köln – Die Spieler des 1. FC Köln haben seit […]

,

Sorge um Risse? Koziello erneut vorzeitig abgereist

Beim 1. FC Köln hofft man, dass Marcel Risse nicht noch einmal zum Langzeitpatienten wird. Doch das volle Training kann er aktuell nicht absolvieren. Derweil ist Vincent Koziello wie schon während des ersten Trainingslagers in Bad Gögging kurzfristig aus Kitzbühel abgereist. Aus Kitzbühel berichtet Marc L. Merten Der 1. FC Köln hat seit zwei Jahren ein […]

,

Anfang macht Dampf – Quintett fehlt – Duo ist zurück

Markus Anfang und sein Trainerteam machen den Spielern des 1. FC Köln ordentlich Dampf. Am Dienstag zogen die Übungsleiter das Tempo spürbar an. Fünf Spieler verpassten die Einheit, zwei weitere trainierten nur eingeschränkt mit. Doch bei keinem gibt es Gründe zur Sorge. Köln – Sie riefen in die Spielformen rein, forderten die Spieler, trieben sie […]

,

Konkurrenzkampf: Schaub im Zentrum oder als Rechtsaußen?

Markus Anfang will offiziell von einem Konkurrenzkampf noch nichts wissen. Der Trainer des 1. FC Köln will seinen Spielern erst alle taktischen Anforderungen auf den Weg geben, ehe es für die Profis richtig um die Wurst gehen soll. Doch klar ist: Die beiden Testspiele am Wochenende werden erste Fingerzeige sein, wer die neuen Anforderungen schon […]

,

Umbruch hinten rechts: Durchstarter statt Lückenfüller

Erst Benno Schmitz, nun Matthias Bader – der 1. FC Köln hat zwei neue Rechtsverteidiger verpflichtet. Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga soll die langjährige Problemposition endlich behoben werden. Die Neuverpflichtungen sind auch ein Signal an die bisherigen Lückenfüller. Köln – Am Dienstag gab der 1. FC Köln den Wechsel von Matthias Bader offiziell […]

,

„So eine Stimmung hat es noch nie gegeben“ – Die Stimmen zum Spiel

Etwas mehr als eine Halbzeit lag der 1. FC Köln gegen den FC Bayern in Führung. Am Ende wurde der Druck des deutschen Meisters jedoch zu groß. Die Fans verabschiedeten dennoch den Effzeh und Dominic Maroh mit großem Beifall. Auch Bayern-Trainer Jupp Heynckes war von der Stimmung angetan. Köln – Lange sah es so aus, […]

, ,

Risse löst Versprechen ein: Die vier Kölner Musketiere

Nach Marco Höger, Jonas Hector und Timo Horn hat auch Marcel Risse seinen Verbleib beim 1. FC Köln bestätigt. Der 28-Jährige löste damit sein Versprechen ein, das er vor Wochen im Interview mit dem GEISSBLOG.KOELN angekündigt hatte. „Ich laufe nicht davon“, sagte Risse. Köln – Sie hießen Henri Cochet, Jean Borotra, Jacques Brugnon und René Lacoste. Vier außergewöhnliche […]