Beiträge

, , , ,

GEISSPOD #12: Gisdol weg, Funkel da – der Trainerwechsel-Podcast

Markus Gisdol ist Vergangenheit, Friedhelm Funkel heißt die zumindest vorhersehbare Zukunft beim 1. FC Köln: Der Trainerwechsel und seine Folgen – unsere Reporter Sonja und Marc diskutieren in der neuen Folge des GEISSPOD über die Gisdol-Entlassung und die Funkel-Rückkehr. Alles zum Trainerwechsel bei den Geißböcken im FC-Podcast des GEISSBLOG.KOELN. Habt Ihr den GEISSPOD schon abonniert? Diskutiert […]

, , ,

Funkel und Heldt: So stellte der FC seinen neuen Trainer vor

Der 1. FC Köln hat am Montag Friedhelm Funkel als neuen Trainer vorgestellt. Der 67-jährige stand am Nachmittag zusammen mit Sportchef Horst Heldt den Medienvertretern Rede und Antwort. Dabei erklärte Funkel auch, warum er aus der Rente zurückkehrt, ob es eine Option für eine weitere Zusammenarbeit über die Saison hinaus gibt, was er verändern will […]

,

Offiziell: Friedhelm Funkel übernimmt bis zum Saisonende

Die 2:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 war eine zu viel für Markus Gisdol: Der 1. FC Köln hat sich noch in der Nacht von Sonntag auf Montag von seinem Trainer getrennt. Am Tag nach der Trennung gaben die Geißböcke nun auch den Nachfolger des 51-jährigen bekannt. Wenig überraschend übernimmt Friedhelm Funkel bis Saisonende […]

, ,

Gisdol ist das Opfer eines kollektiven Vereinsversagens

Markus Gisdol ist nicht mehr Trainer des 1. FC Köln. Das kommt nach der 15. Niederlage in 28 Spielen nicht überraschend. Überraschend ist nur, dass die Verantwortlichen auch im April 2021 noch geglaubt hatten, mit dem 51-jährigen das Saisonziel erreichen zu können. Deswegen haben es auch Vorstand und Geschäftsführung und nicht Markus Gisdol zu verantworten, […]

, ,

Die letzte PK: Das sagte Gisdol vor seiner Entlassung

Markus Gisdol ist nicht mehr Trainer des 1. FC Köln. Doch unmittelbar nach dem 2:3 (1:1) der Geißböcke gegen den 1. FSV Mainz 05 musste sich der 51-jährige noch einmal den Fragen der Medien stellen. Dabei dürfte er schon geahnt haben, dass er wenige Stunden später nicht mehr FC-Trainer sein würde. Zum Abschied wurde seine […]

, ,

Kurz vor Mitternacht: FC bestätigt Trennung von Markus Gisdol

Der 1. FC Köln hat sich wie erwartet von Markus Gisdol getrennt. Noch am Abend nach der 2:3-Heimniederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 kamen die FC-Bosse zusammen und besiegelten das Aus des Erfolglos-Trainers. Um 23.39 Uhr bestätigten die Geißböcke die Trennung und erklärten, die Nachfolge werde „zeitnah“ geklärt. Es ist kein Geheimnis mehr, dass für den […]

,

Nach Mainz-Pleite: „Die Trainerfrage muss ich nicht beantworten“

Der 1. FC Köln hat sein Spiel im Kampf ums Überleben mit 2:3 (1:1) gegen den 1. FSV Mainz 05 verloren. Mit seinem Last-Minute-Treffer besiegelte Leandro Barreiro wohl auch das Aus von Trainer Markus Gisdol. Die Stimmen zum Spiel.  Aus Müngersdorf berichtet Marc L. Merten  Jonas Hector: „Man ärgert sich natürlich über das Spiel. Wir […]

,

In der Nachspielzeit: Bittere FC-Pleite besiegelt Gisdol-Aus!

Aus und vorbei! Markus Gisdol steht vor dem Aus als Trainer des 1. FC Köln. Die Geißböcke verloren in der Nachspielzeit gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 2:3 (1:1) und kassierten damit die 15. Niederlage der Saison. Damit rutschte der FC nach 28 Spieltagen auf den 17. Tabellen- und direkten Abstiegsplatz ab und vergab […]

,

Mainz als letzte Chance: Darum muss Gisdol heute siegen!

Es ist soweit: Der 1. FC Köln empfängt am frühen Sonntagabend den 1. FSV Mainz 05 im RheinEnergieStadion zum Abstiegskrimi. Wochenlang schien es auf dieses Spiel hinauszulaufen als Richtungsgeber für den Saisonendspurt. Für Markus Gisdol ist es die letzte Chance seinen Job zu retten. Mit drei Punkten könnte der FC im Abstiegskampf sogar noch einmal […]

, ,

Gisdol über Trainer-Diskussion: „Ich will nicht darüber jammern“

Markus Gisdol steht vor seinem x-ten Endspiel als Trainer des 1. FC Köln. Gegen den 1. FSV Mainz 05 dürfte dem 51-jährigen am Sonntag nur ein Sieg helfen, um weiter im Amt zu bleiben. Beschweren will sich der Trainer darüber aber nicht. Vielmehr musste er über die Aussage von Horst Heldt schmunzeln, dass sich der […]