,

Außenpfosten verwehrt U21 einen Punkt in Uerdingen

Die U21 des 1. FC Köln hat am Samstag einen Fehlstart in die neue Regionalliga-Saison 2017/18 hingelegt. Beim Aufsteiger KFC Uerdingen unterlag der Effzeh mit 1:2 (0:1). 

Krefeld – Ohne die verletzten Roman Prokoph, Hikmet Ciftci und Michael Hasemann sowie ohne die beiden Torhüter Sven Müller und Brady Scott (beide im Trainingslager der Profis in Kitzbühel) musste die Elf von Patrick Helmes ins erste Saisonspiel gehen.

Gegen den favorisierten Aufsteiger aus Uerdingen, der dank eines zahlungskräftigen Mäzens den Durchmarsch in Liga drei anvisiert, sollte dennoch ein erfolgreicher Saisonstart gelingen. Dazu bot Helmes die beiden Neuzugänge Johannes Kölmel und Chris Führich sowie Sven Bacher zwischen den Pfosten auf. Und tatsächlich entstand eine ausgeglichene Partie in der Grotenburg mit Chancen auf beiden Seiten. Anas Ouahim hatte in der 36. Minute die bis dato größte Möglichkeit, doch KFC-Keeper Rene Vollath verwehrte den Geissböcken die Führung. Die fiel wiederum vier Minuten später auf der Gegenseite, als Patrick Ellgut (40.) per Kopf traf.

Nach der Halbzeit macht der Effzeh dann Ernst. Marius Laux sorgte mit seinem ersten Saisontor für den 1:1-Ausgleich (56.), als er sich im Rücken der Abwehr von seinem Gegenspieler löste und ins kurze Eck einschob. Dass es dennoch nichts mit dem Punktgewinn wurde, lag am Ex-Kölner Lucas Musculus, der in der 88. Minute den Siegtreffer erzielte. Und an Manfredas Ruzgis, der in der Nachspielzeit die letzte Chance des Effzeh vergab und nur den Außenpfosten traf.

In einer Woche hat die Helmes-Elf die Möglichkeit, im ersten Heimspiel die Pleite wiedergutzumachen. Gegner ist dann der SC Wiedenbrück.

So spielte der Effzeh: Bacher – Siemann, Hildebrandt, Kusic – Kölmel, Ouahim, Klauß, Risa (67. Ruzgis) – Führich (79. Kovacic), Ratifo (67. Ban), Laux


Das könnte Euch auch interessieren: 

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar