Erstes Spiel, zwei Tore: Podolski lässt Kobe jubeln

Lukas Podolski hat ein triumphales erstes Spiel für seinen neuen Klub Vissel Kobe hingelegt. Bei seinem Debüt in der japanischen J-League gegen Omiya Ardija (3:1) erzielte der ehemalige Stürmer des 1. FC Köln zwei Tore und verhalf dem selbsternannten Meisterschafts-Favoriten zum Sieg.

Kobe – Vor dem Spiel stand Vissel Kobe nach 18 Spieltagen mit nur 26 Punkten auf Platz neun. Viel zu wenig für die Verantwortlichen, war doch der Titel das Ziel. Dem will der Klub mit Podolski nun näher kommen. Der Anfang ist gemacht.

In der 49. Spielminute nahm Podolski einen Schuss aus rund 22 Metern und knallte das Leder mit links ins lange Eck. Ein typisches Poldi-Tor, dem er ein völlig untypisches folgen ließ. Per Kopf machte der 32-Jährige in der 62. Minute das zwischenzeitliche 2:1. Auch am 3:1-Endstand durch Hideo Tanaka war der ehemalige deutsche Nationalspieler beteiligt.

Kobe ist Podolskis vierte und wohl letzte Station im Ausland in seiner Karriere. Vom Effzeh war der Stürmer zunächst zum FC Arsenal gewechselt, später zu Inter Mailand und schließlich zu Galatasaray Istanbul. Die Türken hatte er im Sommer verlassen, um sich auf seinem wohl letzten großen Abenteuer in seiner Karriere dem japanischen Spitzenklub anzuschließen. Sein Vertrag in Kobe läuft bis zum 31. Dezember 2019.


Das könnte Euch auch interessieren: 

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar