Beiträge

,

Höger kehrt zurück, Sturm-Duo trainiert individuell

Der 1. FC Köln steht unmittelbar vor der Rückkehr in die Bundesliga. In der ersten Arbeitswoche von André Pawlak muss der neue Trainer aber gleich auf einige Spieler angeschlagen verzichten. Bis zum Spiel am Montag gegen Greuther Fürth könnte der Kader jedoch wieder komplett sein.  Köln – Mit Anthony Modeste und Simon Terodde fehlten beim […]

,

FC-Kapitän Hector: Kein Kommentar in Krisenzeiten

Im vergangenen Sommer blieb lange unklar, ob Jonas Hector oder Marco Höger den 1. FC Köln als Kapitän in die Saison führen würden. Schließlich wurde der Nationalspieler von der Mannschaft zum Spielführer gewählt. Das Sprachrohr des Teams ist jedoch längst Höger. Das zeigt sich auch in der jetzigen Krise wieder. Köln – Der April macht […]

,

„Heute war es ganz leicht gegen uns zu gewinnen“

Der Auftritt des 1. FC Köln bei Dynamo Dresden grenzte bei der 0:3 (0:2)-Pleite an Arbeitsverweigerung. Kein einziger Akteur mit dem Geißbock auf der Brust erreichte auch nur annähernd Normalform. So deutlich sagten es auch die Spieler, die nach der vergebenen Vorentscheidung im Aufstiegskampf mehr als enttäuscht waren. Aus Dresden berichtet Marc L. Merten Marco […]

,

Nach Herzinfarkt-Drama: „Manche Dinge wesentlich wichtiger als Fußball“

Nach dem emotionalen Statement von Markus Anfang zu dem Herzinfarkt-Drama um seinen Vater haben sich am Freitagnachmittag auch erstmals die Spieler zu der schwierigen Situation geäußert. Nach der Trainingseinheit standen Timo Horn und Marco Höger Rede und Antwort. Der FC-Keeper drückte dabei auch seine Hochachtung für den Kölner Trainer aus. Das bevorstehende Topspiel gegen den […]

,

„Wir dürfen nicht großkotzig jeden Sieg einfach hinnehmen“

Der 1. FC Köln hat gegen den 1. FC Heidenheim den sechsten Sieg in Folge eingefahren und damit den Vorsprung auf den dritten Platz auf neun Punkte ausbauen können. Gegen aggressive Heidenheimer behielt der Effzeh die Ruhe und traf zwei Mal zum richtigen Zeitpunkt. Entsprechend gelöst waren auch die Spieler nach dem 2:0 (2:0)-Erfolg.  Aus […]

,

Höger: „An Frankfurt sieht man, wie es auch laufen kann“

Der 1. FC Köln steuert auf den Aufstieg in die Bundesliga zu. Mit Marco Höger gelangen zuletzt vier Siege in Serie, in der Mini-Krise mit drei Niederlagen aus vier Spielen hatte der Routinier noch verletzt gefehlt. Der Vize-Kapitän zeigte zuletzt seinen Wert für die Mannschaft, auch neben dem Platz als Sprachrohr. Der GEISSBLOG.KOELN traf Höger […]

,

Geis und Höger glänzen im Zentrum: Ein Modell mit Zukunft?

Beim 5:1 (2:0)-Heimerfolg des 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld brillierte neben Torjäger Simon Terodde vor allem das zentrale Mittelfeld um Marco Höger, Johannes Geis und Dominick Drexler. Hinter dem offensiveren Ex-Kieler sorgten die beiden Ex-Schalker nicht nur für Stabilität, sondern drückten vielen Angriffen ihren Stempel auf. Ein Modell mit Zukunft? Köln – Bereits 31 Gegentore kassierten […]

,

„Wie das Kaninchen vor der Schlange“ – Köln lässt Bielefeld keine Chance

Nach dem deutlichen 5:1 (2:0)-Heimerfolg gegen Arminia Bielefeld war die Stimmung bei den Spielern des 1. FC Köln bestens. Gegen die Ostwestfalen holten sich die Geissböcke nicht nur drei Punkte, sondern auch endlich wieder einen spielerisch überzeugenden Sieg. Dabei hatte der Rücktritt von FC-Präsident Werner Spinner und das Drumherum die Mannschaft nicht kalt gelassen. Die […]

,

„Die Herren sind erwachsen genug, wenn Redebedarf herrscht“

Marco Höger hat am Mittwoch betont, dass die Spieler des 1. FC Köln sich nicht durch den Streit in der Führungsspitze aus dem Konzept bringen dürften. Gleichzeitig erklärte er, alle beim Effzeh müssten sich dem sportlichen Ziel des Aufstiegs unterordnen – dann könne schon bald wieder Ruhe herrschen. Köln – Um zwölf Uhr brach am […]

,

Högers erstes FC-Tor: Ein krummes Ding als Sinnbild

Dank eines über die Linie gestocherten Tores von Marco Höger hat der 1. FC Köln am Mittwochabend sein Nachholspiel beim FC Erzgebirge Aue mit 1:0 (1:0) gewonnen. Für die Mittelfeldspieler war es überhaupt sein erster Treffer im Trikot des Effzeh. „Ein Murmeltor“ nannte es der gegnerische Trainer Daniel Meyer. Aue – Dass der 1. FC […]