Beiträge

,

Nach Schmäh-Gesängen: Stöger aus dem FC ausgetreten

Peter Stöger ist kein Mitglied des 1. FC Köln mehr. Der ehemalige Trainer der Geissböcke kündigte vor zwei Wochen seine Mitgliedschaft beim FC, nachdem während des Auswärtsspiels in Wolfsburg die FC-Fans Schmähgesänge gegen Jörg Schmadtke und Stögers Lebensgefährtin Ulrike Kriegler ertönt waren. Dafür hat sich Stefan Müller-Römer inzwischen entschuldigt. Köln – Toni Schumacher war es, der […]

,

Wie die Schmadtke-Gesänge beim FC zur Politposse werden

Die Fans des 1. FC Köln haben am Samstag in Wolfsburg für eine Politposse in ihrem Klub gesorgt. Auslöser waren die Schmäh-Gesänge gegen Ex-Manager Jörg Schmadtke. Dieser beklagte tags drauf die unterschiedlichen Reaktionen der FC-Verantwortlichen auf die Beleidigungen und zeichnete so – ob bewusst oder unbewusst – die Gräben auf, die drei Wochen vor der […]

,

„Schmadtke, du Betrüger!“ Wehrle entschuldigt sich für Fan-Gesänge

Es war das erste Wiedersehen zwischen dem 1. FC Köln und Jörg Schmadtke nach der Trennung im Herbst 2017. Dass die Fans der Geissböcke den ehemaligen Manager und heutigen Boss des VfL Wolfsburg nicht mit offenen Armen begrüßen würden, war zu erwarten. Die Gesänge von den Rängen am Samstag haben den FC jedoch dazu bewogen, […]

,

Wiedersehen mit Schmadtke: Acht Spieler sind noch da

Am Samstag trifft der 1. FC Köln beim VfL Wolfsburg auf seinen ehemaligen Manager. Es ist das erste Wiedersehen mit Jörg Schmadtke nach dessen Abschied im Herbst 2017 und dem späteren Wechsel in die Autostadt. Acht Spieler, die der Ex-Geschäftsführer der Geissböcke bei den Profis einbaute, stehen noch im Kölner Kader, drei davon stehen aber […]

,

Wiedersehen mit Schmadtke: FC startet auswärts beim VfL

Der 1. FC Köln muss zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2019/20 beim VfL Wolfsburg antreten. Das gab die Deutsche Fußball Liga am Freitag bekannt. Überhaupt hat es das Auftaktprogramm der Geissböcke in sich. Schon am vierten Spieltag kommt Mönchengladbach zum Derby nach Köln. Köln – Ist das ein „ausgewogenes“ Auftaktprogramm, wie es sich Sportchef Armin Veh […]

,

Exklusiv: Nils Schmadtke verlässt den Effzeh sofort

Der 1. FC Köln und Nils Schmadtke gehen ab sofort getrennte Wege. Nach exklusiven Informationen des GEISSBLOG.KOELN haben sich der Klub und der Scout auf eine Trennung geeinigt. Der 29-Jährige ist mit sofortiger Wirkung freigestellt und wird nicht mehr für die Geissböcke tätig sein. Köln – Nils Schmadtke, der Sohn des ehemaligen FC-Geschäftsführers und heutigen […]

,

Ein Jahr danach: Eine Trennung, die den FC verändert hat

Vor einem Jahr ging eine Ära beim 1. FC Köln zu Ende. Jörg Schmadtke verließ die Geissböcke inmitten des beispiellosen Absturzes des Effzeh, entrückt von der Vereinsführung, vom Trainer und der Mannschaft. Seine Trennung wird noch lange im Gedächtnis des Klubs bleiben, denn sie hat den FC verändert. Köln – Die Pressemitteilung kam am 23. […]

, ,

Veh: „Die Zusammenarbeit mit Nils Schmadtke ist sehr gut“

Armin Veh hat sich kürzlich mächtig geärgert. Der 1. FC Köln verlor zwei seiner Scouts an den VfL Wolfsburg, wo bekanntlich inzwischen Jörg Schmadtke die Fäden zieht. Hat diese Situation Auswirkungen auf das Verhältnis des FC-Managers zu Schmadtkes Sohn Nils, der beim FC im Scouting arbeitet? Aus Kitzbühel berichtet Marc L. Merten Hier geht’s zum […]

,

Schmadtke holt zwei FC-Scouts: Köln braucht neue Talentsucher

Das dürfte den Bossen beim 1. FC Köln nicht gefallen: Zwei Scouts aus der Profiabteilung haben die Geissböcke verlassen und treten nach Informationen des GEISSBLOG.KOELN am Montag ihren Dienst beim VfL Wolfsburg an – bei Kölns Ex-Sportchef Jörg Schmadtke. Damit setzt sich ein personeller Umbruch im Scouting beim FC fort. Köln – Sie sind die […]

,

Köln holt sich einen Teil der Schmadtke-Abfindung zurück

Der 1. FC Köln hat sich mit dem VfL Wolfsburg darauf verständigt, dass Jörg Schmadtke früher als zum 1. Juli 2018 bei den Wölfen seinen Dienst antreten kann. Die beiden Klubs einigten sich auf eine Ablösezahlung in Höhe von rund 500.000 Euro. Damit reduziert sich die Abfindung Schmadtkes auf 2,8 Millionen Euro. Köln/Wolfsburg – Als der […]