,

Olkowski: "Mein Berater ist nicht aktiv auf der Suche"

Inwiefern spielt Ihre Familie in der Entscheidung auch eine Rolle?
Eine große Rolle! Meine Frau hat fertig studiert und lebt jetzt in Köln. Sie spricht schon sehr gut Deutsch, kennt viel mehr Worte als ich. Und sie will noch mehr lernen. Unser Kind ist jetzt seit einem halben Jahr in Köln im Kindergarten. Oliver lernt dort schnell Deutsch, ist glücklich. Und wir leben in einer sehr sympathischen Ecke von Köln mit tollen Menschen um uns herum. Wir fühlen uns sehr wohl.

Tony Modeste ist gerade nach China gegangen, hat seine Familie aber hier in Köln gelassen. Wäre so etwas für Sie denkbar?
Das muss für Tony sehr schwer gewesen sein. Persönlich glaube ich, dass ich das nicht könnte. Ich habe meine Frau und unser Kind, kann nicht egoistisch sagen: Ich will jetzt für diesen oder jenen Klub spielen. Ich habe eine Verantwortung für meine Familie. Sie sollen auch glücklich und zufrieden sein. Das ist mir sehr wichtig.

Sie sind Rechtsverteidiger. Aber beim FC spielen ja gerne mal Spieler auch auf anderen Positionen. Gibt es eigentlich auch eine alternative Position, auf der Sie sich sehen?
Vorne rechts! Daran erinnern sich vielleicht noch einige Fans, ich hatte eines meiner besten Spiele gegen Hoffenheim. Da hatte ich viele Torchancen und habe auch zwei Tore gemacht. Das wäre die Position, die mich reizen würde.


Das könnte Euch auch interessieren: 

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar