,

Bildschirm schwarz: Effzeh-Fans gucken in die Röhre


Lange Zeit hatten die Fans des 1. FC Köln auf das erste Heimspiel der neuen Saison gegen den Hamburger SV hingefiebert. Doch nicht nur das Ergebnis ihrer Mannschaft sorgte für Frust bei den Anhängern, auch die Übertragung von „Eurosport“ löste Ärger aus. 

Köln – Es sollte ein rauschendes Fest werden. Der Tag der Europa-League-Auslosung und des ersten Heimspieles nach dem unvergessenen 20. Mai in Müngersdorf. Am Tag nach dem Spiel gegen den Hamburger SV bleibt bei vielen Fans vor allem Enttäuschung zurück. Während die Anhänger im Stadion in manchen Spielsituationen lieber weggeschaut hätten, blieb den Zuschauern zuhause teilweise keine andere Wahl.

Probleme mit der Übertragung 

Die exklusive Übertragungspremiere im Internet für den Sender „Eurosport“ lieferte am Freitagabend einige Probleme. Während das Bild bei einigen Usern zeitweise stockte, wurden andere Nutzer des Eurosport-Players aus der Verbindung geworfen und mussten sich neu einwählen. Wiederum andere bekamen überhaupt kein Bild und nur eine Fehlermeldung angezeigt.

Eine gewisse Zeit während des Spiels war der Server sogar in Gänze nicht zu erreichen. Dieser brach offenbar aufgrund der Vielzahl an Usern zusammen. In der Vorwoche beim Bundesliga-Eröffnungsspiel hatte der neue Übertragungskanal noch funktioniert, allerdings war diese Partie parallel auch im ZDF zu sehen gewesen. Das Spiel Köln gegen den HSV sendete „Eurosport“ dagegen erstmals exklusiv – Alternativen gab es für die Zuschauer nicht. Via Twitter entschuldigte sich der Sender für die Unannehmlichkeiten. Man werde mit Hochdruck daran arbeiten, dass solche Ausfälle in Zukunft nicht mehr vorkommen.


Das könnte Euch auch interessieren: 

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion