Beiträge

,

Marohs emotionales Comeback war eine starke Empfehlung

Seit dem 23. November 2017 stand Dominic Maroh nicht mehr in einem Pflichtspiel für den 1. FC Köln auf dem Platz. Stefan Ruthenbeck setzte seit seinem Amtsantritt auf die anderen drei Innenverteidiger. Alles deutete zuletzt auf einen Abschied im Sommer hin. Nun hat Maroh gegen Leverkusen (2:0) ein starkes Comeback mit einem emotionalen Ende gefeiert. […]

,

Maroh und Terodde gegen Bayer 04 nur auf der Bank?

Spielt er oder spielt er nicht von Beginn an gegen Bayer 04 Leverkusen? Dominic Maroh ist die wohl entscheidende Personalie beim 1. FC Köln für das Duell gegen die Werkself. Denn die Frage „Mit oder ohne Maroh?“ entscheidet auch die Systemfrage gegen den Erzrivalen. Köln – Wenn gegen 14.30 Uhr am Sonntagmittag die Aufstellungen bekannt […]

,

Enttäuschter Maroh: „Ich ziehe daraus meine Schlüsse“

Dominic Maroh scheint beim 1. FC Köln vor dem Abschied zu stehen. Der „kicker“ vermeldet, dass ein Gespräch zwischen dem Berater des Innenverteidigers und den Geissböcken vor drei Wochen ergebnislos geblieben sei und der 31-Jährige aufgrund seines auslaufenden Vertrags nun seine Zukunft anders plane. Köln – Seit 2012 spielt Dominic Maroh für den 1. FC […]

,

Derbyheld Maroh chancenlos unter Ruthenbeck

Insgesamt 30 Feldspieler umfasst der erweiterte Kader des 1. FC Köln, seit Stefan Ruthenbeck das Ruder bei den Geissböcken übernommen hat. Drei Feldspieler kommen in dieser Zeit seit Anfang Dezember 2017 auf noch keine einzige Minute Spielzeit: die beiden Talente Nikolas Nartey und Joao Queiros – und Routinier Dominic Maroh. Für letzteren könnte es ein […]

,

Kranken-Update: Terodde und Risse drohen auszufallen

Auch am Donnerstagvormittag musste der 1. FC Köln wieder raus in die Kälte. Vor dem wichtigen Spiel gegen den VfB Stuttgart blieb ihnen auch kaum etwas anderes übrig als zu trainieren. Wie schon am Mittwoch, musste Trainer Stefan Ruthenbeck auf mehrere FC-Profis verzichten. Einigen droht der Ausfall für das Spiel gegen Stuttgart. Köln – Sehrou […]

,

Maroh in der Warteschleife: „Dome muss Ruhe bewahren“

Für Dominic Maroh ist die Situation beim 1. FC Köln derzeit keine leichte. Momentan steht der Innenverteidiger auf seiner Position nur an vierter Stelle. Hinzu kommt die Ungewissheit, wie es für ihn in der nächsten Saison weitergeht.  Köln – Dominic Maroh gehört mittlerweile zu den dienstältesten FC-Profis. Seit dem Abstieg 2012 ist der Innenverteidiger ein […]

,

Cordoba und Maroh „reden wieder ein Wörtchen mit“

Bis auf Leonardo Bittencourt trainieren wieder alle Profis des 1. FC Köln mit der Mannschaft. Nur Marcel Risse muss noch etwas kürzer treten. Ansonsten stehen Trainer Stefan Ruthenbeck wieder alle Spieler zur Verfügung. Auch Jhon Cordoba und Dominic Maroh, die den Konkurrenzkampf noch einmal erhöhen. Köln – Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel beim Hamburger […]

Nur Meré ist bereit: Diese Optionen hat Stöger

Und wieder ist der Kader des 1. FC Köln um drei Spieler geschrumpft. Den 1:0-Erfolg über den FC Arsenal haben die Geissböcke mit den Verletzungen von Dominic Maroh und Jhon Cordoba teuer bezahlen müssen. Zudem fällt Joao Queiros mit einer Lendenwirbelfraktur aus. Auf der Position des Innenverteidigers wird es jetzt richtig eng.  Köln – Es […]

,

Die Oberschenkel! Fallen auch Maroh und Cordoba aus?

Dominic Maroh und Jhon Cordoba sind im Spiel gegen den FC Arsenal verletzt ausgewechselt worden. Der 30-jährige Abwehrchef signalisierte sofort nach einem Zweikampf im Strafraum eine Muskelverletzung am rechten Oberschenkel. Damit fällt wohl der nächste Innenverteidiger der Geissböcke aus. Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich und Marc L. Merten Es ist ein nicht enden wollendes Drama […]

,

„Donnerstagabend. Flutlicht. RheinEnergieStadion.“

Auf dieses Spiel hat der 1. FC Köln über 25 Jahre gewartet: ein Heimspiel in Europa gegen einen Weltklub wie den FC Arsenal. Stünden die Geissböcke nicht so dramatisch in der Liga da, sie könnten es genießen. Einer will es trotzdem: Für Dominic Maroh geht ein Kindheitstraum in Erfüllung, der ihm im Hinspiel noch verwehrt […]