Beiträge

,

Beierlorzer ist da: Kann sich Veh jetzt zurücklehnen?

Armin und Achim: Das neue Duo der sportlichen Leitung beim 1. FC Köln will die Geissböcke in der kommenden Saison in der Bundesliga etablieren. Gelingt Armin Veh und Achim Beierlorzer der Erfolg in Liga eins? Am Donnerstag hat sich der neue Chefcoach am Geißbockheim vorgestellt. Veh hofft, mit dieser Personalie etwas zu erreichen, was ihm […]

,

Kauft der Effzeh Achim Beierlorzer aus seinem Vertrag?

Der 1. FC Köln soll auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden sein. Wie die SPORT BILD berichtet, soll Achim Beierlorzer dem Effzeh bereits eine Zusage für einen Wechsel im Sommer gegeben haben. Es hängt angeblich nur noch an der Genehmigung des Transfers durch den Gemeinsamen Ausschuss der Geissböcke. Köln – Es wäre […]

,

„Der Italiener war teuer genug“: Pawlak lacht Probleme weg

Der 1. FC Köln kehrt in die Bundesliga zurück. André Pawlak darf sich nach nur einem Spiel an der Seitenlinie Aufstiegstrainer der Geissböcke nennen. Markus Anfang hingegen nicht. Dennoch wussten die Spieler, bei wem sie sich für die Rückkehr ins Oberhaus zu bedanken hatten. Auch Pawlak lobte seinen Vorgänger. Doch auch der neue FC-Coach hat […]

,

Kölner Sonderausgaben: Die Krux der Abfindungen

Der sportliche Misserfolg hat den 1. FC Köln in den letzten anderthalb Jahren viel Geld gekostet. Nicht nur, dass den Kölnern durch den Abstieg ein mittlerer, zweistelliger Millionenbetrag durch die Hände geronnen ist. Auch die hohen Abfindungen, die der Verein seit dem Herbst 2017 zahlen musste, haben das Budget belastet. Mit der Entlassung von Markus […]

,

Vehs schwere Trainersuche: „Ich bin kein Konkurrent“

Kaum hat der 1. FC Köln sein Trainerteam um Markus Anfang entlassen, haben die Spekulationen über die Nachfolge zur neuen Saison begonnen. Mehr als ein Name-Dropping ist bislang aber nicht zu vernehmen. Auch, weil die Aufgabe für Sportchef Armin Veh nicht einfach wird. Denn auch der 58-Jährige steht jetzt unter Beobachtung. Köln – Dieter Hecking […]

,

Pawlak öffnet den lange Verschmähten die Tür

Kaum hat der 1. FC Köln sein Trainerteam ausgetauscht, passiert, was so häufig passiert in solchen Momenten. Spieler, die weg vom Fenster schienen, wittern ihre Chance. Auch bei den Geissböcken könnte der Trainerwechsel zu personellen Veränderungen führen. Das deutete André Pawlak am Montag bereits an. Köln – Markus Anfang betonte immer wieder, es gebe keine […]

, ,

„Der Umgang mit der Mannschaft ist elementar“

Die Trainer-Ära von Markus Anfang beim 1. FC Köln ist Geschichte. Sportchef Armin Veh und Interimstrainer André Pawlak haben am Montag ein neues Kapitel beim Effzeh eingeläutet. Der Geschäftsführer erklärte, warum es mit Anfang nicht weitergehen konnte und warum Pawlak der Richtige ist, um die Saison zu Ende zu bringen. Die PK in voller Länge […]

,

„Gott sei Dank muss ich diese Frage nicht mehr beantworten“

Armin Veh hat am Montag die Gründe für die Entlassung von Markus Anfang genannt. Der Sportchef des 1. FC Köln wollte eigentlich nicht mit der Sprache rausrücken. Am Ende offenbarte er dennoch, dass die Kommunikation zwischen dem Trainer und der Mannschaft gestört war. Mit André Pawlak soll genau dies nun besser werden – aber zunächst […]

,

Das denkt Stöger über das Anfang-Aus und eine mögliche Rückkehr

Das Aus von Markus Anfang beim 1. FC Köln drei Spieltage vor Saisonende kam auch für Ex-Trainer Peter Stöger überraschend. Bei der Sky-Sendung „Wontorra“ hat sich der Rekordtrainer des Effzeh zudem zurückhaltend über die Rückkehr seines ehemaligen Co-Trainers Manfred Schmid geäußert und fand zum Abschluss wenig versöhnliche Worte für Armin Veh.  Köln – Vier Jahre […]

, ,

Darum wäre Pawlak auch eine langfristige Lösung

Markus Anfang ist Geschichte beim 1. FC Köln. Um 20.18 Uhr verkündeten die Geissböcke das Aus des Trainers. André Pawlak soll nun zusammen mit Manfred Schmid den Aufstieg eintüten. Der 48-Jährige wird wohl nur ein Drei-Spiele-Aufstiegstrainer. Dabei bringt Pawlak alles mit, um auch für einen Bundesligisten interessant zu sein. Doch dafür bräuchte es beim FC […]