Beiträge

, ,

„Der Umgang mit der Mannschaft ist elementar“

Die Trainer-Ära von Markus Anfang beim 1. FC Köln ist Geschichte. Sportchef Armin Veh und Interimstrainer André Pawlak haben am Montag ein neues Kapitel beim Effzeh eingeläutet. Der Geschäftsführer erklärte, warum es mit Anfang nicht weitergehen konnte und warum Pawlak der Richtige ist, um die Saison zu Ende zu bringen. Die PK in voller Länge […]

,

„Gott sei Dank muss ich diese Frage nicht mehr beantworten“

Armin Veh hat am Montag die Gründe für die Entlassung von Markus Anfang genannt. Der Sportchef des 1. FC Köln wollte eigentlich nicht mit der Sprache rausrücken. Am Ende offenbarte er dennoch, dass die Kommunikation zwischen dem Trainer und der Mannschaft gestört war. Mit André Pawlak soll genau dies nun besser werden – aber zunächst […]

,

Das denkt Stöger über das Anfang-Aus und eine mögliche Rückkehr

Das Aus von Markus Anfang beim 1. FC Köln drei Spieltage vor Saisonende kam auch für Ex-Trainer Peter Stöger überraschend. Bei der Sky-Sendung „Wontorra“ hat sich der Rekordtrainer des Effzeh zudem zurückhaltend über die Rückkehr seines ehemaligen Co-Trainers Manfred Schmid geäußert und fand zum Abschluss wenig versöhnliche Worte für Armin Veh.  Köln – Vier Jahre […]

, ,

Darum wäre Pawlak auch eine langfristige Lösung

Markus Anfang ist Geschichte beim 1. FC Köln. Um 20.18 Uhr verkündeten die Geissböcke das Aus des Trainers. André Pawlak soll nun zusammen mit Manfred Schmid den Aufstieg eintüten. Der 48-Jährige wird wohl nur ein Drei-Spiele-Aufstiegstrainer. Dabei bringt Pawlak alles mit, um auch für einen Bundesligisten interessant zu sein. Doch dafür bräuchte es beim FC […]

,

Das Anfang-Aus geht auf das Konto der Mannschaft

Der 1. FC Köln entlässt drei Spieltage vor Schluss als vermeintlich souveräner Tabellenführer der Zweiten Liga seinen Trainer. So absurd es klingt: Die Entscheidung ist richtig und nimmt nur vorweg, was am Ende der Saison ohnehin passiert wäre. Denn das Verhältnis zwischen Markus Anfang und den Spielern war irreparabel gestört. Das Aus des 44-Jährigen verrät […]

,

Entlassung perfekt! 1. FC Köln trennt sich von Markus Anfang

Die achte Niederlage war eine zu viel: Der 1. FC Köln hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Markus Anfang getrennt. Dies bestätigte der Verein am Samstagabend. Nach vier sieglosen Spielen in Folge zogen die Verantwortlichen trotz Tabellenführung nun die Reißleine. Für Anfang übernimmt der bisherige U21-Trainer André Pawlak. An seiner Seite wird ein alter Bekannter […]

,

Nächster Sieg für die U21 – der letzte unter André Pawlak?

Die U21 des 1. FC Köln hat gegen den SC Wiedenbrück den nächsten Dreier eingefahren und den direkten Konkurrenten mit 3:0 (1:0) besiegt. Aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz ist der Klassenerhalt allerdings noch nicht perfekt. Für André Pawlak könnte es allerdings das vorerst letzte Spiel als U21-Trainer gewesen sein.  Köln – Nach dem 6:1-Erfolg über […]

,

Horn: „Der Beweis, dass der Trainer uns vollkommen erreicht“

Nach der 1:2-Niederlage gegen Darmstadt ist beim 1. FC Köln eine große Ratlosigkeit eingezogen. Trotz Tabellenführung und Vorsprung stolpert der Effzeh nur noch in Richtung Bundesliga. Passend dazu beantwortete von den Spielern nach der Partie lediglich Timo Horn die Fragen der Reporter. Dieser stellte sich zwar vor seinen Trainer, nach dem abgesagten Training am Samstag scheint das […]

,

Training abgesagt: Anfang-Rauswurf beschlossen?

Nach der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Darmstadt 98 hat der 1. FC Köln das geplante 10-Uhr-Training am Samstag kurzfristig abgesagt. Stattdessen beraten die Verantwortlichen über die sportliche Situation – und damit auch über die Zukunft von Markus Anfang. Offen ist, ob der Trainer die nächste Einheit am Montag noch leiten wird.  Köln – Eigentlich hätte Markus Anfang […]

, ,

Nach der Darmstadt-Pleite: Das sagte Markus Anfang

Der 1. FC Köln ist auch im vierten Spiel in Folge sieglos geblieben. Gegen den SV Darmstadt 98 war der Effzeh zwar die bessere Mannschaft, am Ende musste sich das Team von Markus Anfang aber mit einer 1:2-Niederlage begnügen – und lautstarke Fan-Kritik an Mannschaft und Trainer über sich ergehen lassen.