Beiträge

,

Spinner zurück in Köln: FC-Boss lässt seine Zukunft offen

Werner Spinner ist zurück in Köln. Sechs Wochen nach seiner schweren Herz-Operation hat sich der Präsident des 1. FC Köln erstmals zu seiner Gesundheit und Zukunft geäußert. Dabei erklärte er, dass er noch nicht wisse, wie es für ihn nach dem Eingriff weitergehen werde. Köln – Werner Spinner ist wieder auf dem Damm. Nach der […]

,

FC-Präsident Werner Spinner nach Herz-OP in der Rehaklinik

Nach dem Sieg über RB Leipzig gibt es weitere erfreuliche Nachrichten beim 1. FC Köln. FC-Präsident Werner Spinner befindet sich nach seiner schweren Herz-Operation weiterhin auf dem Weg der Besserung.  Köln – Schon vor einer Woche konnte der 1. FC Köln Entwarnung geben. FC-Präsident Werner Spinner hat seine Bypass-Operation gut überstanden und wurde bereits auf […]

,

Werner Spinner nach Herz-OP auf dem Weg der Besserung

Trotz der bitteren Punkteteilung gegen Hannover 96 konnte der 1. FC Köln am Samstagabend auch positive Nachrichten vermelden: FC-Präsident Werner Spinner hat seine schwere Operation am Herzen gut überstanden.  Köln – Die Nachricht am Dienstagabend kam für alle überraschend. Der Präsident des 1. FC Köln, Werner Spinner, musste sich unerwartet einer „umfangreichen“ Operation am Herzen […]

,

Der offene Bruch zwischen FC, Fans und Mitgliederrat

Der 1. FC Köln hat sich offenbar ausgerechnet vor dem so wichtigen Heimspiel gegen Hannover 96 eine weitere Baustelle ohne Not aufgemacht. Die Problematik mit Teilen der Ultra-Szene schwelte seit Monaten. Dass der Verein nun aber mit einem offenen Brief, der einer Abrechnung gleichkam, vorpreschte, verprellte nicht nur Teile der Anhängerschaft, sondern auch den Mitgliederrat. […]

,

„Wenn wir zusammen bleiben und die Chance bekommen“

Es sollte ein fröhlicher Geburtstag werden für den 1. FC Köln. Doch die Freude über den 70. Jahrestag wollte bei den Verantwortlichen nicht so wirklich aufkommen. Am Abend wurde klar, wieso: Werner Spinner muss am Herzen operiert werden. Köln – „Die OP kommt überraschend“, teilte Werner Spinner am Dienstagabend mit. „Ich bin sicher, dass alles gut laufen wird […]

,

Herz-OP! Sorgen um FC-Präsident Werner Spinner

Der 1. FC Köln sorgt sich um Werner Spinner. Der Präsident der Geissböcke muss sich einer Herz-Operation unterziehen. Das gab der Klub am späten Dienstagabend bekannt. Bei dem Eingriff handelt es sich um einen geplanten Eingriff. Köln – Noch am Dienstagmorgen hatte Werner Spinner feierlich am Geburtsort des 1. FC Köln eine Inschrift an der […]

, , ,

Jetzt müssen die Effzeh-Bosse die Zukunft anpacken

Das deutsche Transferfenster im Winter ist seit Mittwochabend geschlossen. Damit ist für Sportchef Armin Veh die Kaderplanung für diese Saison beendet. Am Montag und Dienstag trafen sich Veh und Alexander Wehrle mit dem Präsidium zu zwei Klausurtagen in Bonn. Es ging erstmals in Ruhe um strategische Themen, die über das Feuerlöschen der letzten Wochen hinausging. […]

, ,

Spinner über die Zukunft: „Der FC hat einen Plan B“

Der 1. FC Köln befindet sich nicht nur sportlich in einer schwierigen Situation. Auch im Innenleben des Vereins liegt einiges im Argen. Das Präsidium muss einen schwierigen Spagat wagen – zwischen Aufarbeitung vergangener Fehler und seriöser Zukunftsplanung. Köln – Pünktlich zum Rückrundenauftakt gegen Gladbach hat sich das FC-Präsidium im Klubmagazin „Geißbockecho“ zur aktuellen Situation geäußert. […]

,

„Es ist an der Zeit dem Vorstand Einhalt zu gebieten“

Der Südkurve 1. FC Köln e.V. hat den Vorstand des 1. FC Köln scharf attackiert und betont, „keinerlei Vertrauen mehr in die Arbeit“ von Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach zu haben. Damit bewegen sich die aktive Fanszene und die FC-Führung immer weiter auseinander. In der Mitteilung der Südkurve fehlte dagegen jedes Wort zu den […]

,

Dialog mit Fans auf Eis – Spinner kündigt Strafen an

Der 1. FC Köln und seine aktive Fanszene: Diese ohnehin schon seit Jahren schwierige Beziehung ist in den letzten Monaten noch weiter abgekühlt. Insbesondere Präsident Werner Spinner und die Ultras stehen auf Kriegsfuß. Das wurde in den letzten Tagen einmal mehr deutlich. Köln – Der Skandal von Belgrad war gerade drei Tage her, als sich […]