Beiträge

,

Polizei ermittelt: Moskau entlässt Direktor wegen Rausch-Transfer

Seit nunmehr sieben Monaten ist Konstantin Rausch kein Spieler mehr des 1. FC Köln. Doch nun beschäftigt sich die russische Justiz mit dem Wechsel des Linksverteidigers von den Geissböcken zu Dynamo Moskau. Der Effzeh ist darüber informiert, äußert sich aber nicht. Köln/Moskau – Am Dienstag schaute Konstantin Rausch noch am Geißbockheim vorbei. Nachdem er mit […]

, ,

Bestätigt! Rausch-Transfer nach Moskau ist perfekt

Konstantin Rausch nach seinem ersten Länderspiel für Russland. (Screenshot/Foto: GBK)

Die Flanke zum 2:1-Derbysieg vor einer Woche war die letzte Aktion von Konstantin Rausch für den 1. FC Köln. Der 27-Jährige hat bei Dynamo Moskau einen Vertrag bis 2020 unterschrieben und verlässt die Geissböcke nach anderthalb Jahren. Das bestätigte der Effzeh am Sonntag. Köln – Beim russischen Erstligisten Dynamo Moskau will sich Rausch für die […]

,

Koziello in der Warteschleife: Holt der FC noch einen Neuen?

Der eine Neuzugang avancierte mit zwei Toren zum Matchwinner, der zweite Neuzugang muss sich noch gedulden: Während Simon Terodde gegen den Hamburger SV die Tore zwei und drei für den 1. FC Köln erzielte, saß Vincent Koziello 90 Minuten auf der Bank. Nach der Partie äußerte sich Sportchef Armin Veh zum Transferstand bei Konstantin Rausch […]

,

Rausch in Moskau! Wann macht der FC den Deal fix?

Konstantin Rausch weilt aktuell in Moskau. Der Linksverteidiger des 1. FC Köln steht vor einem Wechsel zu Dynamo Moskau. Der Abschluss und die Verkündung scheinen nur noch eine Frage der Zeit. Vermeldet der FC den Deal noch vor dem Spiel gegen den Hamburger SV als perfekt? Köln/Moskau – Am frühen Donnerstagabend hob die Maschine von […]

,

Flug nach Moskau? Rausch nicht mehr im FC-Training

Der Wechsel von Konstantin Rausch zu Dynamo Moskau nimmt immer konkretere Formen an. Der russische Nationalspieler nahm am Mittwoch nicht am Training des 1. FC Köln teil. Stattdessen soll er heute noch nach Moskau fliegen, um dort die entscheidenden Verhandlungen mit dem Premier-Liga-Klub zu führen. Köln – Um 10 Uhr hätte Konstantin Rausch eigentlich auf […]

,

Koziello und Rausch: Verkündet der FC gleich zwei Transfers?

Folgt beim 1. FC Köln zwei Tage nach dem zweiten Bundesliga-Sieg der Saison nicht nur der zweite Winter-Neuzugang, sondern eines Transfer-Bekanntmachung im Doppelpack? Neben der Verpflichtung von Vincent Koziello könnte es zur Verabschiedung von Konstantin Rausch kommen. Köln – Eigentlich gab es keinen Grund mehr zu zögern oder die Bekanntgabe zu verschieben. Vincent Koziello weilte […]

,

Queirós zur U21 – Bisseck und Rausch angeschlagen

Joao Queirós spielt ab sofort für die U21 des 1. FC Köln. Der 19-Jährige ist damit der dritte Spieler, den Stefan Ruthenbeck von den Profis in die zweite Mannschaft beordert hat. Vor dem Derby gegen Gladbach sind derweil Yann Aurel Bisseck und Konstantin Rausch angeschlagen. Köln – Stefan Ruthenbeck hatte bereits angedeutet, dass nach Anas […]

,

Jannes Horn fehlt im Derby – Rausch ein Wechsel-Kandidat?

Jannes Horn ist zwar ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln zurückgekehrt. Gegen Borussia Mönchengladbach wird der Linksverteidiger aber noch fehlen. Sein Konkurrent Konstantin Rausch befindet derweil in einer schwierigen Situation. Stefan Ruthenbeck weiß, dass es für Rausch schwer werden wird. Köln – Auf dem Platz ist Jannes Horn seit dieser Woche nicht zu übersehen. Der […]

,

Nationalspieler vor Rückkehr – Modeste macht Kids glücklich

Nach den letzten Länderspielen am Dienstagabend kehren die vier noch fehlenden Nationalspieler des 1. FC Köln am Donnerstag zurück ins Mannschaftstraining. Unterdessen hat Anthony Modeste im Rahmen des Länderspiels zwischen Deutschland und Frankreich für Schlagzeilen gesorgt.  Köln – Während Joao Queiros bereits am Montag wieder mit seinen Kollegen am Geißbockheim trainiert hatte, waren vier weitere Effzeh-Profis […]

,

Kölner Quartett: So schlagen sich die Nationalspieler

Yuya Osako, Kazuki Nagasawa und Tomoaki Makino spielen als drei Geissböcke im Geiste für die japanische Nationalmannschaft. Gegen Brasilien setzte es eine 1:3-Niederlage. Am Dienstag trifft das Trio mit Vergangenheit (und in Osakos Fall auch Zukunft) beim 1. FC Köln auf Belgien. Köln – Peter Stöger muss noch auf vier Nationalspieler verzichten. Joao Queiros ist […]