Beiträge

,

Abwehr-Engpass: Meré vor Rückkehr ins Mannschaftstraining

Wenn der 1. FC Köln am Dienstag um 10 Uhr erstmals in der neuen Woche am Geißbockheim trainiert, soll Jorge Meré wieder mit auf dem Platz stehen. Der Spanier hat seinen Muskelfaserriss auskuriert, seine Rückkehr ins Teamtraining wird beim FC mit großer Freude erwartet. Denn in der Abwehr gibt es vor dem Spiel bei Union […]

,

Bornauw wohl fit für Leipzig! Fällt Modeste aus?

Wenn Markus Gisdol am Dienstagnachmittag ab 15 Uhr sein erstes öffentliches Training beim 1. FC Köln leitet, wird er auf dem Trainingsplatz auch Sebastiaan Bornauw begrüßen können. Der Belgier ist eine der guten Neuigkeiten dieser Tage beim FC, denn der 20-Jährige ist wohl rechtzeitig für das Auswärtsspiel bei RB Leipzig fit. Köln – Bereits am […]

,

Dreierkette adé? Nur noch Czichos und Sobiech fit

Gerade hatte der 1. FC Köln aus der Not eine Tugend gemacht und gegen Hoffenheim mit einer Dreierkette weitgehend erfolgreich verteidigt, da brechen den Geissböcken zwei Innenverteidiger verletzt weg. Durch die vorübergehenden Ausfälle von Sebastiaan Bornauw und Jorge Meré könnte sich das Gedankenspiel der Dreier-Defensive vorerst wieder erledigt haben. Köln – Es war einer der […]

,

Abwehr-Alarm: Bornauw und Meré mit Muskelverletzungen

Der 1. FC Köln hat möglicherweise ein gewaltiges Abwehrproblem. Wie die Geissböcke am Dienstag bekannt gaben, haben sich Sebastiaan Bornauw und Jorge Meré jeweils Muskelverletzungen zugezogen und fallen vorerst aus. Wie lange die beiden Innenverteidiger fehlen werden, wurde zunächst nicht bekannt. Doch damit könnte der FC ein großes Problem in der Defensive bekommen. Köln – […]

,

Starke Antwort: Gegen Bornauw will kein Stürmer gerne spielen

Nach dem 3:0-Sieg des 1. FC Köln gegen einen überaus schwachen SC Paderborn hieß es im Umfeld des RheinEnergieStadion schnell: Das war nur Paderborn, die richtigen Prüfungen kommen noch. Dennoch könnte die Partie für einige FC-Profis überaus wichtig gewesen sein. Auch für Sebastiaan Bornauw, den 20-jährigen Innenverteidiger. Köln – Als der 1. FC Köln sein […]

,

Nationalspieler kehren zurück – Katterbach hofft auf nächsten Einsatz

Nach und nach kehren die Nationalspieler des 1. FC Köln ans Geißbockheim zurück. Während Louis Schaub und Florian Kainz bereits am Dienstag wieder im Mannschaftstraining standen, dürfte Achim Beierlorzer heute unter anderem auch Noah Katterbach wieder zur Verfügung stehen. Der Youngster hofft am Sonntag auf seinen zweiten Startelfeinsatz.  Köln – Hinter den Nationalspielern des 1. FC […]

,

Meré nur auf der Bank: So spielten die fünf Neuzugänge

Achim Beierlorzer hat am Freitagabend gegen Borussia Dortmund überrascht: Er setzte Jorge Meré auf die Bank und nominierte in der Innenverteidigung des 1. FC Köln stattdessen den zuletzt kritisierten Rafael Czichos und den Neuzugang Sebastiaan Bornauw. Am Ende lag der FC-Coach damit richtig – zumindest für dieses Spiel. Köln – Rafael Czichos machte seine Arbeit so, wie […]

,

Skhiri feiert schnelles Debüt – Bornauw muss sich gedulden

Sie saßen nebeneinander auf der Ersatzbank in Wolfsburg. Doch während Sebastiaan Bornauw dort über die gesamten 90 Minuten verblieb, feierte Ellyes Skhiri sein Debüt im Trikot des 1. FC Köln. Der Tunesier deutete an, dass er dem FC eine Hilfe sein kann. Bornauw muss auf diese Chance noch warten. Köln/Wolfsburg – Dass beide im Kader […]

,

Bornauw steigt ein: In Wiesbaden dabei – aber auch im Kader?

Sebastiaan Bornauw hat am Donnerstag das Training beim 1. FC Köln aufgenommen. Der Innenverteidiger absolvierte die Einheit mit der Mannschaft von Achim Beierlorzer und zeigte sich direkt als giftiger Verteidiger im Zweikampf. Das Spiel am Sonntag beim SV Wehen Wiesbaden wird für den 20-Jährigen wohl noch zu früh kommen. Die Reise mit der Mannschaft soll […]

, ,

Veh erklärt: So kann der FC sich Bornauw leisten

Der 1. FC Köln hat mit der Verpflichtung von Sebastiaan Bornauw noch einmal für ein Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesorgt. Mit dem sechsten Neuzugang in diesem Sommer überzogen die Geissböcke ihr ursprünglich festgelegtes Budget zwar deutlich. Die sportliche wie wirtschaftliche Perspektive gab jedoch den Ausschlag für einen Transfer, der eigentlich nicht möglich schien. Köln – […]