Beiträge

,

Terodde hofft auf Klarheit: „Ich hätte gerne ein Datum“

Für die Profis des 1. FC Köln fühlt sich die Aussetzung des Spielbetriebes gerade an wie eine Sommerpause. Nur dass ungewiss ist, wann die Pause vorbei ist und die aktuelle Saison noch nicht zu Ende gespielt wurde. Doch gerade diese Ungewissheit macht es für die Spieler wie Simon Terodde derzeit auch so schwierig.  Köln – […]

,

Cordoba fehlt, Uth kehrt zurück: Wird Rexhbecaj der Leidtragende?

Markus Gisdol hat gerade wenig Grund, an seiner Aufstellung beim 1. FC Köln etwas zu ändern. Trotzdem wird der Trainer beinahe jede Woche durch Sperren oder Verletzungen dazu gezwungen. Am Freitagabend wird der FC bekanntermaßen den gesperrten Jhon Cordoba ersetzen müssen. Dabei lauern Modeste und Terodde auf einen Startelf-Einsatz. Derweil ist fraglich, welche Position nach […]

,

Hat Modeste die Nase vorn? Gisdol will an System festhalten

Durch die Gelb-Sperre von Jhon Cordoba wird der 1. FC Köln am Freitagabend beim SC Paderborn auf seinen zuletzt treffsichersten Stürmer verzichten müssen. Mit Mark Uth kehrt dagegen ein Angreifer zurück. Eins zu eins wird Trainer Markus Gisdol diesen Tausch auf dem Rasen aber nicht vollziehen. Das deutete der FC-Coach am Mittwoch an. Köln – […]

,

Modeste, Terodde oder Uth: Wer ersetzt Cordoba?

Markus Gisdol muss den 1. FC Köln am Freitagabend gegen den SC Paderborn erneut personell umstellen. Während Mark Uth nach seiner Sperre gegen seinen eigentlichen Arbeitgeber aus Schalke zurückkehrt, muss Jhon Cordoba Gelb-gesperrt zugucken. Anthony Modeste und Simon Terodde könnten den zehn-Tore-Stürmer ersetzen.  Köln – Anthony Modeste und Simon Terodde wären die beiden logischen Überlegungen […]

,

Vorbild Terodde: Ein selten offenes Eingeständnis

Simon Terodde hat am Mittwoch eingestanden, dass der 1. FC Köln im Sommer die Erwartungen an die neue Saison selbst höher gehängt hatte als nötig. Für diese Worte muss man dem 31-Jährigen dankbar sein in einer Zeit, in der Verantwortung immer häufiger ausgelebt wird, indem man mit dem Finger auf andere zeigt. Terodde dagegen sprach am […]

,

Terodde gesteht: FC hat selbst Erwartungshaltung geschürt

Simon Terodde hat am Mittwoch mit klaren Worten Abstand genommen von eigens getätigten Aussagen im Sommer. Er kritisierte damit auch indirekt die Verantwortlichen des 1. FC Köln. Der Stürmer hofft vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Union Berlin auf einen Hallo-wach-Effekt bei den Geissböcken. Köln – Drei Jahre lang spielte Simon Terodde zwischen 2011 und […]

,

Statistik verrät: So schwach ist die FC-Offensive wirklich

Die Mängelliste beim 1. FC Köln ist lang: Fitness, Laufbereitschaft, Zweikampfhärte, defensive Stabilität, Spielaufbau, Chancenverwertung. Man kann sie wohl noch weiter fortsetzen. Eine Statistik jedoch ist besonders alarmierend: Die Geissböcke haben nicht nur die schwächste Offensive der Liga. Sie haben von ihren elf erzielten Toren gerade einmal vier Treffer herausgespielt. In zwölf Partien. Köln – […]

,

Reservisten-Quartett in Leipzig: Erst Verlierer, dann Gewinner?

Mit Spannung wurde die erste Aufstellung von Markus Gisdol als Trainer des 1. FC Köln erwartet. Mit Marco Höger und Anthony Modeste vertraute der 50-jährige auf erfahrende und ihm vertraute Spieler. Ein Quartett dürfte dagegen durchaus enttäuscht über die Nicht-Nominierung für die Startelf gewesen sein – zumindest vor dem Anpfiff.  Köln – „Das waren heute […]

,

Terodde: „Die Mannschaft steht jetzt in der Pflicht“

Simon Terodde ist mit drei Saisontoren der bislang beste Angreifer des 1. FC Köln in der Bundesliga. Seine Tore haben aber längst nicht ausgereicht, um die Geissböcke aus der ärgsten Abstiegsgefahr herauszuhalten. Nach dem personellen Beben am Freitagabend und Samstag mit dem Aus für Armin Veh und Achim Beierlorzer stellte sich der Stürmer am Montag […]

,

Beierlorzer: „Der Verein muss jetzt entscheiden“

Der 1. FC Köln hat die Partie und Achim Beierlorzer sein vermeintliches Endspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Freitagabend verloren. Der dramatische Höhepunkt ereignete sich in der siebten Minute der Nachspielzeit, als die TSG einen Elfmeter per Videobeweis zum 2:1 verwandelte. Nach der Partie gab der Verein zudem bekannt, den Vertrag mit Geschäftsführer Armin […]