Beiträge

, ,

Der FC in der Abfindungsfalle – auch bei Ruthenbeck?

Der 1. FC Köln hat noch immer ein Problem: die Abfindung, die die Geissböcke an Jörg Schmadtke zahlten. Weil sie an die Öffentlichkeit kam, zahlte der Effzeh in den folgenden Monaten immer weiter: an Peter Stöger und Manfred Schmid, an Alexander Bade. Und das, obwohl alle selbst bereit gewesen wären zu gehen. Könnte es so […]

,

Ruthenbeck bietet Anfang Hilfe an – Seitenhieb für Stöger

Stefan Ruthenbeck hat den Übergang beim 1. FC Köln längst eingeleitet. Der Noch-Trainer der Geissböcke lässt körperliche Tests bei den Profis durchführen. In Wolfsburg sollen vermehrt Spieler spielen, die auch nächstes Jahr beim FC sein werden. Seinem Nachfolger Markus Anfang will er persönlich helfen, sollte dieser dies wünschen. Köln – Es ist kein Geheimnis mehr: […]

,

Podolski wieder im FC-Trikot, zumindest irgendwann

Seit Wochen spekulieren die Fans des 1. FC Köln über eine Rückkehr von Lukas Podolski in die Domstadt. Der Fanliebling selbst schaute sich am Samstag das letzte Heimspiel des Effzeh live im Stadion an und gab mit seinen Aussagen in der Halbzeitpause erneut Raum für Spekulationen.  Köln – Ein einfacher Hashtag von Lukas Podolski auf […]

, ,

Nach dem Abstieg: Die schwierige Frage der Schuld

Der 1. FC Köln hat seinen sportlichen Erfolg der letzten Jahren in nur einer Saison gehörig an die Wand gefahren. Nach dem sechsten Abstieg der Vereinsgeschichte wollen die Verantwortlichen nicht mehr zurückschauen. Doch die Frage nach den Schuldigen bleibt – und ist nicht leicht zu beantworten.  Eine Analyse von Sonja Eich und Marc L. Merten […]

,

Geißbockheim: „In die Kabine führe ich keine neuen Spieler“

Zwei Infrastruktur-Projekte umtreiben den 1. FC Köln seit einigen Jahren: das Stadion und der Ausbau des Geißbockheims. Während Werner Spinner nun in die Stadionfrage wieder Bewegung gebracht hat, hat sich im Grüngürtel noch kein Baufahrzeug bewegt. Geht es nach Geschäftsführer Armin Veh, müssen dort die Rückstände schnellstmöglich beseitigt werden, um konkurrenzfähig zu bleiben.  Köln – Seit […]

Höherer Etat: Wolfsburg und HSV gefährden FC-Aufstiegspläne

Trotz Abstieg wird der 1. FC Köln in der kommenden Spielzeit keine finanziellen Probleme bekommen. So viel machte Geschäftsführer Armin Veh bereits klar. Dadurch wird der Aufstieg jedoch nicht zu einem Selbstläufer. Zudem bleibt abzuwarten, welche Mannschaften noch mit dem Effzeh in die zweite Liga müssen.  Köln – Fünf Mannschaften müssen aktuell in der Bundesliga […]

,

Wer bleibt, wer geht? Veh deutet Bittencourt-Abschied an

Nach dem feststehenden Abstieg des 1. FC Köln muss Armin Veh ab sofort nicht mehr zweigleisig planen. Während sich einige Spieler bereits zum Effzeh bekannt haben, steht bei anderen Leistungsträgern die Entscheidung über ihre sportliche Zukunft noch aus. Bei zwei Akteuren stehen die Zeichen jedoch auf Abschied.  Köln – Noch zwei Spiele bleiben dem 1. […]

,

Armin Veh: Der Sportchef spricht über die FC-Planungen

Armin Veh hat am Montag ausführlich zu den Kaderplanungen und Konsequenzen aus dem Abstieg des 1. FC Köln Stellung bezogen. Der Sportchef der Geissböcke sprach über mögliche Zugänge, die Zukunft von Leonardo Bittencourt, Markus Anfang und zog auch ein Fazit zum Videobeweis.

,

Kein Roulette-Aufstieg: „Setzen nicht alles auf eine Saison“

Der 1. FC Köln hat nach einem schleichenden Tod nun Planungssicherheit für die Zweite Liga. Natürlich planen die Geißböcke nach dem unnötigen Abstieg die direkte Bundesliga-Rückkehr. Dafür ist der Verein bereit ins Risiko zu gehen, wenngleich nicht alles auf eine Karte gesetzt wird.  Köln – Der sechste Abstiegs der Vereinsgeschichte schmerzt. Zwar konnte sich der […]

, ,

Abstieg spürbar anders: Gute Laune statt Tristesse

Noch steht der Abstieg des 1. FC Köln nicht fest, doch am Samstag könnte es so weit sein. Nur mit einem Sieg gegen den SC Freiburg kann der Effzeh dem eigentlich Unausweichlichen noch einmal für eine Woche entkommen. Dabei haben sich die Verantwortlichen längst mit dem Gang in die Zweite Liga abgefunden. Von Abstiegstristesse ist […]