Beiträge

,

Countdown läuft: Noch einmal durchatmen vor dem Endspurt

Sechs Tage bleiben dem 1. FC Köln noch, um sich auf das wichtige Spiel bei Union Berlin vorzubereiten. Kurz vor dem Endspurt gibt Markus Anfang seiner Mannschaft noch einmal zwei Tage frei. Anschließend müssen die Spieler bis zum Heimspiel gegen St. Pauli durchziehen.  Köln – Die Spieler des 1. FC Köln hatten seit dem Trainingsauftakt […]

,

Czichos muss sich noch gedulden: „Wollen kein Risiko eingehen“

Im Trainingslager auf Mallorca verletzte sich Rafael Czichos am Gesäßmuskel. „Er hat etwas im Gesäß gespürt“, kommentierte FC-Trainer Markus Anfang. Länger ausfallen sollte der Innenverteidiger eigentlich nicht. Doch auch eine Woche später steht Czichos noch nicht wieder auf dem Platz. Köln – Klirrende Kälte am Geissbockheim. Beim Mannschaftstraining am Dienstagvormittag fehlte von Rafael Czichos jede […]

,

Kapitän Hector fehlt im Spitzenspiel in Berlin

Der 1. FC Köln wird im Januar 2019 wieder den gesamten Kader beisammen haben. Die Verletzten kehren zurück, Markus Anfang kann mit allen Spielern trainieren. Gegen den 1. FC Union Berlin am 31. Januar jedoch wird der Kapitän fehlen: Jonas Hector sah gegen den VfL Bochum seine fünfte Gelbe Karte. Köln – Jonas Hector hatte […]

,

Clemens im neuen System: Wie Phönix aus der Asche

Seit seiner Rückkehr zum 1. FC Köln war Christian Clemens ein Schatten seiner selbst. Der 27-Jährige erreichte nicht ansatzweise die Form, die ihn einst zum FC Schalke 04 gebracht hatte. Doch in der Vorbereitung überzeugte der Mann mit der Nummer 17 und glänzte in den ersten beiden Spielen – auch Dank des neuen Systems. Köln […]

,

Pechvogel Hauptmann: Das Laufwunder braucht noch Zeit

Niklas Hauptmann erwischte gegen Union Berlin keinen guten Tag. Der 22-Jährige agierte nervös, bekam wenig Zugriff im Mittelfeld und verlor den entscheidenden Zweikampf vor dem Gegentreffer zum 1:1-Endstand. Doch der laufstarke Youngster ist mit seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. Köln – Köln gegen Union, 69. Spielminute. Niklas Hauptmann und Unions Grischa Prömel lieferten […]

,

Antreiber Schaub: „Er ist eine Bereicherung für uns“

Beim 1:1 (1:0)-Unentschieden zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin stach ein Akteur besonders heraus: Louis Schaub. Der österreichische Neuzugang wirbelte auf den Flügeln und bekam für seine engagierte Vorstellung sogar Szenenapplaus. Doch nicht nur die FC-Fans waren von der Leistung des 23-Jährigen begeistert. Köln – Tempodribbling auf dem Flügel, in die Mitte ziehen, […]

,

Fehlender Tiefgang: Das war gut, das war schlecht

Der 1. FC Köln hat den perfekten Saisonstart mit zwei Siegen an den ersten beiden Spieltagen verpasst. Im Heimspiel gegen Union Berlin kam der Effzeh nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden hinaus. Die Kölner waren zwar über weite Strecken der Partie die dominierende Mannschaft, offensiv präsentierte sich das Team von Coach Markus Anfang jedoch zu harmlos. […]

,

Nach Angriff auf Union-Busse: Kriminialpolizei ermittelt

Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben der Polizei sollen nach der Partie bis zu 100 gewaltbereite FC-Anhänger in Bocklemünd Reisebusse der Gäste-Fans angegriffen haben. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Köln – Am Dienstagnachmittag hielt die Kölner Polizei […]

,

Sieg verspielt: Aber Horn liefert die Parade des Spiels

Timo Horn hat für eines der Highlights im Spiel des 1. FC Köln gegen den 1. FC Union Berlin gesorgt. Der Torhüter der Geissböcke fischte einen nahezu perfekten Freistoß von Ken Reichel in der 47. Minute aus dem Winkel und lenkte das Leder an die Latte. Beim 1:1-Gegentreffer war der FC-Keeper zwar machtlos, doch die […]

,

Führung reicht nicht zum Sieg: Nur ein Punkt gegen Union

Der 1. FC Köln hat den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel und damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Geissböcke gingen gegen den 1. FC Union Berlin zwar durch Christian Clemens in Führung. In der zweiten Hälfte zeigte der Effzeh im Spiel nach vorne aber zu wenig, um als Sieger den Platz zu verlassen. […]