Dieter Müller, Heinz Flohne und Roger van Gool. (Foto: imago)

Gegen 1860: Wie Müller den Effzeh in München rettete

Erst Nachlässigkeiten, dann kommt Müller

Contents

Zimmermann muss raus

Die fehlende offensive Durchschlagskraft hat auch mit der Verletzung von Herbert Zimmermann zu tun. “Zimbo” hat keinen guten Tag erwischt. Zu allem Überfluss verletzt sich Zimmermann Anfang der zweiten Halbzeit und muss ausgewechselt werden. Für ihn kommt Herbert Hein in die Partie.

Müller rettet den FC

Hein zeigt defensiv zwar eine solide Leistung, doch unwiderstehliche Vorstöße im Stile von Zimmermann gelingen ihm nicht. Und so kommt es, wie es kommen muss. 1860-Verteidiger Alfred Kohlhäufl fasst sich aus gut 25 Metern ein Herz und zieht ab. Unhaltbar schlägt der Ball im Tor von Toni Schumacher ein. Aus dem Nichts steht es 1:1.

Doch zum Glück für den Effzeh ist Dieter Müller wieder in Torlaune. In der 73. Minute sorgt der Angreifer dafür, dass die Kölner wieder in Führung gehen. Nach einer feinen Kombination trifft Müller zum 2:1. Zwei Minuten später erzielt er sogar das 3:1 – mit einem Doppelschlag rettet er dem FC den Sieg in München.

Köln mit längerer Pause

Wirklich zufrieden ist beim Effzeh aber niemand. Nur das Ergebnis stimmt aus Sicht der Kölner. Während auf die Domstädter nun eine längere Pause wartet, müssen die Verfolger aus Gladbach wegens des Weltpokals sogar nach Südamerika reisen. Für den Effzeh geht es am nächsten Spieltag zu Hause gegen Eintracht Frankfurt. Doch davon erzählt die nächste Episode der Double-Serie beim GEISSBLOG.KOELN. Sie erscheint am 01. April 2018.


Ab sofort berichtet der GEISSBLOG.KOELN chronologisch zu allen Spieltagen der Saison 1977/78 über die damaligen Spiele und Geschehnisse rund um den Effzeh. Die Serie entsteht in Kooperation mit der “Edition Steffan” und dem Buch “Das Double”.

Teil 1: Müllers Rekord! Wie die Double-Saison ihren Anfang nahm
Teil 2: Auch die Bayern bezwungen! Köln stürmt auf Platz eins
Teil 3: Paradox! Kantersieg als Start in die Krise
Teil 4: Der September-Blues beginnt im Saarland
Teil 5: Wie Tabellenführer Schalke den FC in die Krise stürzt
Teil 6: Auch beim HSV gelingt die Trendwende nicht
Teil 7: Der BVB als Aufbauhelfer – doch Weisweilers Aus droht
Teil 8: In Gladbach platzt der Knoten
Teil 9: Köln klettert und ein Japaner überrascht
Teil 10: Wie der Tünn den FC im Spiel hielt
Teil 11: Wie Heinz Flohe die Löwen schwindelig spielt
Teil 12: Flohes Traumtor reicht nicht zum Sieg
Teil 13: Weisweiler und Schiedsrichter mit Fehlern – Köln wankt
Teil 14: Effzeh fährt die Herbstmeisterschaft ein
Teil 15: Im Stile eines Spitzenteams – Weisweiler verlängert
Teil 16: Kopfschmerzen über den Winter trüben Double-Hoffnung
Teil 17: Zitternd aus der Winterpause und Zoff um Torjäger Müller
Teil 18: Tünn sei dank gegen den FC Bayern
Teil 19: So feierte Heinz Flohe seinen 30. Geburtstag
Teil 20: Schalke macht die Meisterschaft wieder spannend
Teil 21: Der Effzeh demütigt den Hamburger SV im Schnee
Teil 22: Dank Konopka: In Dortmund bricht der Auswärtsfluch
Teil 23: Gegen Gladbach: Vorentscheidung um die Meisterschaft
Teil 24: Der Vorsprung schmilzt: Wie der FC gegen Hertha stolpert
Teil 25: Der Knoten platzt: Endlich trifft Müller wieder

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen